Karnevalverein Frohsinn 1890 Oberursel

©2018 Karnevalverein Frohsinn

 Pressestelle-Archiv
  2015/16   2014/15   2013/14   2012/13   2011/12   2010/11   2009/10
      


 Pressestelle-Archiv 2016/17 

27.02.17 Pressemeldung Frohsinn
Zum Ende der Kampagne gibt's beim Frohsinn
Heringe und Orden
 

Am Aschermittwoch ist alles vorbei...? Nicht beim Frohsinn. Bevor die Aktiven des Frohsinn nach dem Fastnachtszug ihre Orden und Kostüme wegpacken gibt es aber noch zwei Veranstaltungen zum Abschluß der Kampagne, auf die ich Sie gern hinweisen möchte.

Am Aschermittwoch, 01.03.2017, 19.00 Uhr lädt der Verein alle Aktiven zum traditionellen Heringsessen in das Vereinsheim, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel ein. Der Verein bedankt sich damit bei seinen Aktiven für ihren Einsatz in der gerade beendeten Kampagne.

Feierlich wird es dann am Samstag, 04.03.2017, 19.30 Uhr wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Stephan Remes an einige Mitglieder wieder hohe närrische Auszeichnungen vergeben - die Goldene Flamme für zehn Jahre und Sonderorden für langjährige aktive Fastnacht. Remes : "Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Kampagne mit tollen Veranstaltungen und begeistertem Publikum zurück. Das wollen wir gemeinsam feiern und denen unsere Anerkennung ausdrücken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen." Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


21.02.17 Pressemeldung Frohsinn
Taunus Sparkasse und Frohsinn laden zur
Rosenmontagsparty
 

Nach dem erfolgreichen Rathaussturm übernehmen Orschels Narren jetzt auch noch die Taunus Sparkasse am Epinay-Platz. Die Taunus Sparkasse und der Karnevalverein Frohsinn laden in diesem Jahr erstmals zu einer Rosenmontagsparty in die Filiale am Epinay-Platz in Oberursel. Ab 11.11 Uhr am Rosenmontag, 27.02.2017 gibt es in der Sparkasse ein Programm für junge und alte Narren. Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse und Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn, hatten gemeinsam die Idee am Tag nach dem großen Karnevalszug ein närrisches Programm für alle Narren anzubieten. Feierfreudige finden damit endlich einen Auftakt für die Feiern der beiden närrischen Tage vor Aschermittwoch. Zu der Veranstaltung ist jedermann herzlich eingeladen, Kostüme sind selbstverständlich willkommen. Für das leibliche Wohl ist mit Kräppeln, Sekt und nicht-alkoholischen Getränkenbestens gesorgt.
 
Programm
11:11 Uhr      Begrüßung und Eröffnung durch Oliver Klink,
                     Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse
                     und Stephan Remes, erster Vorsitzender des
                     Karnevalvereins Frohsinn
 
11:20 Uhr      Gardetanz der Tanzgarde des KV Frohsinn
 
11:45 Uhr      Büttenvortrag „Wenn einer eine Reise tut“
                     Betty Marris
 
12:10 Uhr      Funkentanz des Tanzmariechens des
                     KV Frohsinn Letizia Casale
 
12:30 Uhr      Gesangsvortrag „Fastnacht-Party-Power“
                     mit den Frohsinn-Sängern
 
13:10 Uhr      Endabsage und Verabschiedung durch
                     Stephan Remes
Ausklang bei Musik, Kräppel, Sekt und Getränken.


14.02.17 Pressemeldung Frohsinn
Kinder-Mitmach-Sitzung beim Frohsinn
Karten können vorab reserviert werden

 

Am Fastnachtssamstag, 25.02.2017 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet an diesem Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm.
 
Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein buntes Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten.
 
Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt. Aber es gab es in den letzten Jahren immer wieder einmal traurige Gesichter, wenn die kleinen Gäste bereits kurz nach Veranstaltungsbeginn vor ausverkauftem Haus standen und unverrichteter Dinge wieder gehen mussten. Dieses Mal kann man bereits vorab Karten per Mail bestellen. Bitte eine Mail an  konfetti@karnevalverein-frohsinn.de schreiben und mitteilen, wieviel Karten benötigt werden. Bezahlt wird dann wie gewohnt an der Tageskasse.


10.01.17 Pressemeldung Frohsinn
Abtanzen mit SO GREEN beim Frohsinn
Vorverkauf für "Oase - Just green" beginnt

 

"Oase - Just green" heißt es dieses Jahr bei der Hausparty des Frohsinn. SO GREEN, eine der angesagtesten Party-Bands spielt live, und "Voll auf Grün" setzt der Frohsinn in seinem Wappen ohnehin. "Abtanzen in 1001 Nacht" können feierfreudige Narren am Samstag, 18 .Februar 2017 ab 20.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Einlaß ist um 19.11 Uhr. Der Eintritt kostet 11,- Euro, Karten gibt es im Vorverkauf ab Freitag, 13 Januar 2017 bei Tabak Carree Rhode- City in der Kumeliusstrasse 6 sowie auch bei Tabak Carree Rhode im Camp King, George-C.-Marshall-Ring 34. Zusätzlich biuetet der Verein auch eine Online-Bestellmöglichkeit für die Tickets unter kartenservice@karnevalverein-frohsinn.de an.
 
Für eine Nacht verwandelt sich das Vereinshaus des Frohsinn in einen orientalischen Basar mit dem Flair von 1001 Nacht. Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn verspricht: "Wir machen eine super Fastnachtsparty mit Live-Musik von SO GREEN, Cocktailbar, Lightshow und Disco. Wir freuen uns, wenn viele Gäste verkleidet kommen, es gibt aber keinen Kostümzwang.", sagt Remes. Für Essen und Trinken sei bestens gesorgt. "Mitbringen müssen unsere Gäste nur viel gute Laune, damit wir gemeinsam eine richtig klasse Party feiern können."
 
Zu SO GREEN heißt es in einer Presseinformation der Band: Mit ihrem Schwiegermutter-Charme touren Jan (Vocals), Oliver (Gitarre), Julian (Bass), Matze (Keyboards), Tobi (Gitarre) und Ben (Drums) nicht nur live durch die Nation. SO GREEN ist auch die offizielle „FFH Band“. Deshalb kann man die 6 Jungs auch regelmäßig auf Hessens größtem Radiosender, Hit Radio FFH, hören. Auch Größen der Entertainment-Branche haben bereits ein Auge auf SO GREEN geworfen. So haben sich bereits Mario Barth (in 2011) und auch Bülent Ceylan (in 2012) den rockigen Sound der Jungs für ihre Stadiontourneen gesichert. Fast schon legendär sind die SO GREEN „Disco-Medleys“, bei denen die Band Disco-Hits aller Jahrgänge spektakulär kombiniert. Gepaart mit verblüffenden Eigeninterpretationen großer Hits steht die Party-Ampel beim Publikum deshalb permanent auf SO GREEN.
 
Pressebilder:
http://so-green.de/SOGREEN/CONTACT_files/Pressebilder_SoGreen.zip


09.01.17 Pressemeldung Frohsinn
Dreimal Helau für Familien und Senioren
beim Frohsinn
 

Der Karnevalverein Frohsinn ist in diesem Jahr erneut Veranstalter der Familien- und Senioren-Sitzung im der Stadthalle. Am Sonntag, 12.02.2017 sind Familien und Senioren herzlich eingeladen, ab 14.11 Uhr (Einlass 13.11 Uhr) die Glanzlichter des diesjährigen Frohsinn-Programms zu erleben. Im Eintrittspreis von 10,- Euro sind nicht nur ca. 2,5 Stunden buntes närrisches Programm, sondern auch für alle Besucherinnen und Besucher 1 Tasse Kaffee und ein Kreppel inbegriffen. Der Vorverkauf beginnt am kommenden Montag.
 
"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Unterstützung von Sponsoren diese bei vielen Menschen beliebte Veranstaltung ausrichten können," erklärt der Vorsitzende des Frohsinn, Stephan Remes. "Wir bieten den Besuchern ein buntes, abwechslungsreiches Programm mit den Glanzlichtern aus unserer diesjährigen Bühnenshow in der Stadthalle, ganz besonders zusammen gestellt für Familien und ältere Bürger." In den letzten Jahren habe sich diese Sitzung zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Remes: "Es macht bestimmt Sinn, sich rasch um Karten zu bemühen, zumal wir pro Tisch lediglich 10 statt 12 Karten verkaufen, damit auch Besucher mit Rollstühlen und Gehhilfen die Sitzung bequem geniessen können.
 
Der Kartenvorverkauf für die Seniorensitzung beginnt am Montag, 16.01.2017 im Seniorentreff Altes Hospital, immer zu den normalen Öffnungszeiten (Montag bis Donnerstag: von 14:00 - 17:00
Seniorentreff Altes Hospital, Hospitalstraße 9).


21.11.16 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn-Vorverkauf startet am Weihnachtsmarkt
Vorverkauf zunächst in der Stadthalle, ab Anfang Dezember in der Stadtbücherei


Der Vorverkauf für die Großen Prunksitzungen des KV Frohsinn beginnt am Samstag, 26.11.2016, 12 – 14 Uhr, im Garderobenbereich der Stadthalle Oberursel.
 
Die Sitzungen finden am Freitag, 03.02.2017; am Samstag, 04.02.2017 und am Samstag, 11.02.2017 statt, die Eintrittspreise betragen unverändert für die Freitagssitzung 21,50 EUR und für die beiden Samstagssitzungen 24,50 EUR. Frohsinn-Chef Stephan Remes: "So kann man einen stimmungsvollen Bummel über den Weihnachtsmarkt mit dem Kauf eines ganz besonderen Geschenks verbinden. Mit einer Eintrittskarte für unsere Sitzungen verschenkt man Spaß und Lebensfreude in der dunkelsten und kältesten Zeit des Jahres."

Ab Samstag, 03.12.2016 - Samstag, 17.12.2016 und ab Samstag, 07.01.2017 geht der Vorverkauf der Restkarten für die Sitzungen in der Stadtbücherei am Marktplatz weiter.


07.11.16 Pressemeldung Frohsinn
Net schon wieder Fastnacht
Frohsinn eröffnet Kampagne 2016/17

 
Mit dem Stoßseufzer "Net schon wieder Fastnacht!" eröffnet der Karnevalverein Frohsinn die Kampagne 2016/17 und läd zur Eröffnungssitzung am Samstag, 12.11.2016 um 19,30 Uhr in sein Vereinshaus, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Karten zum Preis von 8,- Euro gibt es an der Abendkasse.

Die Aktiven des Vereins haben in den letzten Wochen und Monaten fleißig geprobt und sich auf die Kampagne vorbereitet. Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn, verspricht ein buntes und abwechslungsreiches Programm. "'Net schon wieder Fastnacht' hört man auch in unseren Reihen, wenn es im November ernst wird. Aber das wird wenn es es losgeht ganz schnell durch das Gefühl 'Endlich wieder Fastnacht' abgelöst. Wie das geschieht und dass man auch Fastnachtsmuffel bekehren kann, zeigen wir in unserem Programm, zu dem alle Korporationen des Vereins beitragen." Dass manche Politiker und andere Aktive im gesellschaftlichen Leben der Brunnenstadt ebenfalls "Net schon wieder Fastnacht" seufzen, kann Remes nachvollziehen. "Sie haben uns das ganze Jahr über wieder fleißig Stoff geliefert und dürfen sich jetzt den Narrenspiegel vorhalten lassen."


28.10.16 Pressemeldung Frohsinn
Der Kleine Rat (KR) speckt ab - und beginnt den Vorverkauf mit leckerer Wildbratwurst!
 
Auch in diesem Jahr lädt der Kleine Rat des Karnevalverein Frohsinn die Fans der "etwas anderen Fastnacht" wieder zu Sitzungen ein. "Mir specke ab - vegan - vollfett - antidepressiv" kündigen die Aktiven ihr diesjähriges Programm an. Die Sitzungen finden am Freitag, 18.11.2016, 20.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) und am Samstag, 19.11.2016, 19.00 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) im im Vereinhaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel statt.

Es wird allerlei abgespeckt, verrät Jörg Steden, der Korporationsführer des KR. Da geht's um Schlankheitswahn, Schönheitsfimmel und auch um manche politische "Abspeckerei", die die Brunnenstadt in den letzten Monaten bewegt hat. Abgespeckt hat der KR in diesem Jahr auch beim Eintrittspreis. 17,- Euro kostet die Karte, beinhaltet dieses Jahr aber kein Essen. Das leckere KR-Buffett wird selbstverständlich trotzdem angeboten, muss allerdings extra bezahlt werden. Damit folge man der Anregung vieler Gäste, berichtet Jörg Steden.

Der Vorverkauf für die Sitzungen startet am Samstag, 29.10.2016 am Halloween-Stand des KR in der Kumeliusstrasse. Um den Gästen das Anstehen nach Eintrittskarten angenehmer zu gestalten, werden leckere Wildsau-Bratwürste aus der Region gegrillt und verkauft, berichtet Jörg Steden augenzwinkernd. Ab Montag, 31.10.2016 gibt es die Karten dann an den bewährten Vorverkaufsstellen "Schlüsseldienst Weber, Feldbergstr. 33" und "Tabak-Carree Rhode", Camp-King-Carree in Oberursel.


25.10.16 Pressemeldung Frohsinn
KR grillt Wildsauwurst bei Halloween
 
Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Kleine Rat wieder mit eigenem Stand an Halloween am kommenden Samstag, 29.10.2016. Ab 12.00 Uhr servieren die Narren aus den Reihen des Frohsinn an ihrem Stand in der Kumeliusstrasse frisch gegrillte leckere Wildsau-Bratwürste aus der Region, Getränke und weitere Spezialitäten.

Ausserdem gibt's Informationen zu den Aktivitäten des KR in der kommenden Kampagne. "Was es nicht geben wird, sind Gruselclowns. Wir Narren vom KR zeigen unser Gesicht und verbreiten gute Laune!" verspricht der Korporationsführer des Kleinen Rates, Jörg Steden.


15.04.16 Pressemeldung Frohsinn
Jubiläum feiern und anderen helfen!
30 Jahre Marktweiber des Kleinen Rates

 
Die Marktweiber des Kleinen Rates (KR) sind von den Sitzungen des Frohsinn kaum wegzudenken. Mit Charme, Schmäh und Gesang karikieren sie das kleine und große Geschehen in der Brunnenstadt und scheuen sich auch nicht davor, sich gehörig selbst auf die Schippe zu nehmen. Die Damen feiern in diesem Jahr ihr 30 jähriges Jubiläum.

Grund zu feiern also. Christine Steden, Sprecherin der Formation: "Wir wollen uns aber nicht selbst feiern. Gerade wenn es einem gut geht sollte man an Mitmenschen denken, die auf der Schattenseite stehen." Daher haben die Jubilare fleißig Gewinne für eine große Jubiläumstombola gesammelt, deren Reinerlös dem Hospiz St. Barbara zugute kommt. Die Tombola werden sie beim Stand des Kleinen Rates während der Autoschau "Autos in der Allee" am 23. und 24. April auf dem Rathausplatz aufbauen. Attraktive Preise winken, wenn man ein Los zum Preis von 2,- Euro erwirbt. Christine Steden: "Hauptpreis ist ein Cabrio-Wochenende, das uns das Autohaus Koch gespendet hat. Aber auch sonst wird fast jedes Los mit einem kleinen oder großen Gewinn belohnt." und fügt augenzwinkernd hinzu: "Nieten gibt's bei uns nur ganz wenige."

Der Kleine Rat steht bereits zum zweiten Mal während der AiA mit seinem Stand auf dem Rathausplatz, grillt Würstchen, verkauft Kuchen und versorgt die Besucher der Veranstaltung mit Getränken. KR-Chef Jörg Steden: "Das ist der beste Platz um eine Pause zu machen und neue Kraft zu tanken, bevor man sich wieder ins Gewimmel stürzt und die ausgestellten Traumautos bewundert." Der KR-Stand hat während der Marktzeiten von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.


04.04.16 Pressemeldung Frohsinn
Nach der Kampagne ist vor der Kampagne
 
Damit die öffentlichen Auftritte erfolgreich sind, muss vorher fleißig geübt werden. Das gilt auch für die DrumKids und die Jugendbrassband des Frohsinn. Daher starten beide Formationen nach kurzer Pause jetzt wieder ihr regelmässiges Training. Marc Ladehoff, Korporationsführer der Brassband ermuntert daher Eltern, ihre Kinder jetzt für das Training anzumelden. "Das ist der richtige Zeitpunkt."

Bei den DrumKids kann man ab einem Alter von 6 Jahren mitmachen. Beigebracht wird den Kid's grundlegendes Taktgefühl beim Trommeln. Die Übungsstunden beginnen wieder nach den Osterferien und sind immer Donnerstags ab 18:30 Uhr im Verheinshaus Frohsinhn, Fohsinn-Weg 1. Neue Mitglieder starten auch gleich in eine Jubiläumskampagne, werden die DrumKids doch in diesem Jahr 20 Jahre alt.

Beginn für die Übungsstunden der Jugendbrassband ist Montag, 11.04.2016. Das Training findet immer Montags und Donnerstags von 18:00 Uhr bis 19:30 im Vereinshaus, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel statt. Die Band sucht Mitspieler zwischen 10 und 16 Jahren mit und ohne Vorkenntnissen. Wer noch kein Instrument beherrscht, wird mit den Ausbildern gemeinsam ausprobieren welches am besten passt, am meisten Spaß macht. Ausbildung gibt es bei der Jugendbrassband in den Bereichen Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Posaune, Bass (Sousaphon) und Trommel.

Neben der musikalischen Ausbildung und damit verbundenen Bühnenauftritten gibt es aber für die Mitglieder auch viel Spaß bei gemeinsamen Aktivitäten. Denn, so Marc Ladehoff, wer gut zusammen musizieren will, der sollte auch gemeinsam Spaß in der Freizeit haben. Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Brassband: www.brassband-frohsinn.de. Kontaktadresse: marc.ladehoff@brassbandfrohsinn.de.


23.02.16 Pressemeldung Frohsinn
Große Garde startet Training für nächste Kampagne
Neue Tänzerinnen sind herzlich willkommen

 
Nach der Kampagne ist vor der Kampagne. Das gilt auch für die Große Garde des Frohsinn, die in der letzten Kampagne mit ihren Auftritten bei vielen Veranstaltungen das Publikum begeisterte (Foto). Um solche Erfolge feiern zu können, muss vorher fleißig trainiert werden. Deshalb beginnt die Große Garde ab sofort mit dem Training für die Kampagne 2016/17. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für Tanzbegeisterte neu in die Gruppe einzusteigen, betont Korporationssprecherin Sabrina Wilkinson.
 
Sabrina Wilkinson: "Wir trainieren immer am Mittwoch von 18 bis 20 Uhr im Vereinshaus Frohsinn. Bei uns kann man  ab 15 Jahren mitmachen. Die wichtigste Vorraussetzung ist Spaß am Tanzen." Besonders stolz sind die jungen Damen darauf, dass sie ihre Tänze von Anfang an selbst entwickeln und choreographieren. Alle Tänze entstehen als Gemeinschaftsprojekt, jedes Mitglied der Gruppe kann eigene Ideen einbringen. Natürlich steht Sabrina Wilkinson auch vorab gern für Nachfragen zur Verfügung. Kontakt Sabrina Wilkinson unter Mail: grossegarde@karnevalverein-Frohsinn.de oder telefonisch 015786767584.


15.02.16 Pressemeldung Frohsinn
Feierliches Ende der Kampagne beim
Frohsinn-Ordensfest
 
Ein letztes Mal in der Kampagne 2015/16 haben die Aktiven des Karnevalvereins Frohsinn ihre Orden umgehängt um beim Ordensfest in feierlichem Rahmen verdienten Aktiven zu danken und die Kampagne zu beenden. Stephan Remes, 1. Vorsitzender des Karnevalvereins Frohsinn blickte in strahlende Gesichter, als er die erschienenen Fastnachter begrüßte und ihnen Respekt und Anerkennung für eine erfolgreiche Kampagne zollte. Ausverkaufte Säle, positive Kritik vom Publikum und der Presse und gleich vier Zugpreise für Frohsinn-Gruppen beim großen Oberurseler Karnevalszug nannnte er als Belege für den Erfolg der gemeinsamen Anstrengungen.

"Diese Leistungen sind das Ergebnis der Arbeit von ganz vielen Aktiven. Die, die in der zu Ende gehenden Kampagne auf besondere Jubiläen zurückblicken konnten, ehren wir beim Ordensfest." erläuterte Stephan Remes. Der Verein unterscheidet dabei zwischen Ehrungen für Zugehörigkeit im Verein und Ehrungen für langjährige Aktivität in der Fastnacht. Dieses Mal standen Ehrungen mit der Goldenen Flamme für 10 Jahre aktive Fastnacht und Sonderorden für 33 Jahre aktive Fastnacht auf dem Programm. Zunächst ehrten die Frohsinn-Sänger ihren musikalischen Leiter Ronald Fries, der diese Funktion seit 25 Jahren ausübt. Frohsinn-Sitzungspräsident Klaus-Peter Hieronymi erhielt von Konfetti eine Goldene Nadel für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Korporation.

Besonders stolz war Stephan Remes gleich vier junge Damen mit der Goldenen Flamme ehren zu können, die als Minis im Alter von 5 Jahren begonnen hatten und seither aktiv im Verein sind. Julia Neitzel ist heute aktiv in Jugendbrassband und Brasband, Janina Coy tanzt inzwischen in der Tanzgarde, Letizia Casale tanzt ebenfalls in der Tanzgarde und begeisterte das Publikum in diesem Jahr als Nachwuchs-Funkenmariechen mit anspruchsvollem Solotanz. Michelle Wilkinson gehört nicht nur mittlerweile der Großen Garde an, sondern auch zum festen Stamm der Wortvortragenden. Goldene Flammen gab es ausserdem für Roland Ruppel und Michael Sauer. Roland Ruppel ist als Wortvortragender im Kleinen Rat und zusätzlich bei den Frohsinn-Sängern aktiv. Den Sängern gehört auch Michael Sauer an, der neben seinen Bühnenauftritten als Korporationsführer die Geschicke der erfolgreichen Korporation lenkt.

Sonderorden für 33 Jahre aktive Fastnacht erhielten Ulfert Hahn und Salvatore Fois. Ulfert Hahn spielt Trompete in der Brassband, war lange Jahre Korporationsführer und hatte verschiedene Funktionen im Vorstand des Frohsinn. Salavatore Fois ist seit 33 Jahren aktives Mitglied bei den Frohsinn-Sängern. "Allen gemeinsam ist, dass sie über ihre Bühnen-Aktivitäten hinaus immer hilfsbereit im Verein sind. Der Verein ist stolz auf solche Mitglieder.", betonte Stephan Remes. Eine Überraschung gab es für Max Kuntsche. Obwohl kein Vorstandsmitglied mehr, ist er immer wieder bereit Projekte für den Verein zu planen, organisieren und durchzuführen. So war er wochenlang mit Vorbereitung und Durchführung des Jubiläumsfestes "125 Jahre Frohsinn" im Juli 2015 beschäftigt. Für dieses außergewöhnliche Engagement erhielt er nicht nur den Jubiläumsorden der Interessengemeinschaft mittelrheinischer Karneval, sondern auch minutenlange Standing Ovations der versammelten Frohsinn-Schar.


15.02.16 Pressemeldung Frohsinn
Minis starten Training für die nächste Kampagn
nach kurzer Pause
Interessenten sind herzlich willkommen
 
In der Kampagne 2015/16 begeisterten die Frohsinn-Minis als Ghostbusters das Publikum in der Stadthalle (Foto anbei) und bei vielen weiteren Auftritten. Um solche Erfolge feiern zu können, muss vorher fleißig trainiert werden. Daher gilt auch für die Jüngsten im Frohsinn: Nach der Kampagne ist vor der Kampagne!
  
Nach einer kurzen Trainingspause über Ostern werden die Minis am Dienstag, 12.04.2016 das neue Training für die Kampagne 2015/16 einläuten. Wie gewohnt treffen sich die jungen Tänzerinnen und Tänzer in der Zeit zwischen 17.00 und 18.30 Uhr im Vereinshaus Frohsinn. Die Trainerinnen der Minis, Alexandra Camus und Ana Veiga-Gennert würden sich freuen neue Interessenten begrüßen zu können: "Wer jetzt einsteigt, kann den Tanz für die nächste Kampagne von Anfang an mit lernen und gezielt gefördert werden. So haben alle unsere jungen Künstler die besten Voraussetzungen später auf den großen Bühnen Erfolge zu feiern." Es gibt es noch freie Plätze bei den Minis, da einige Tänzerinnen in die Tanzgarde gewechselt sind. Willkommen sind Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 10 Jahren. Gardetanz wird beim Frohsinn in drei Formationen praktiziert, die altersmässig gestaffelt sind, Minis, Tanzgarde und Große Garde. Interessenten sind herzlich eingeladen zum Training am 12.04. ins Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel zu kommen. Natürlich stehen die Trainerinnen auch vorab gern für Nachfragen zur Verfügung. Kontakt Alexandra Camus unter Mail: camusalexandra@hotmail.com oder telefonisch 0160 97543185.



 Pressestelle-Archiv 2015/16 

03.02.16 Pressemeldung Frohsinn
Zum Ende der Kampagne gibt's beim Frohsinn
Heringe und Orden
 
Am Aschermittwoch ist alles vorbei...? Nicht beim Frohsinn. Bevor die Aktiven des Frohsinn nach dem Fastnachtszug ihre Orden und Kostüme wegpacken gibt es aber noch zwei Veranstaltungen zum Abschluß der Kampagne, auf die ich Sie gern hinweisen möchte.

Am Aschermittwoch, 10.02.2016, 19.00 Uhr lädt der Verein alle Aktiven zum traditionellen Heringsessen in das Vereinsheim, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel ein. Der Verein bedankt sich damit bei seinen Aktiven für ihren Einsatz in der gerade beendeten Kampagne.

Feierlich wird es dann am Samstag, 13.02.2016, 19.30 Uhr wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Stephan Remes an einige Mitglieder wieder  hohe närrische Auszeichnungen vergeben - die Goldene Flamme für zehn Jahre und Sonderorden für langjährige aktive Fastnacht. Remes : "Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Kampagne mit tollen Veranstaltungen und begeistertem Publikum zurück. Das wollen wir gemeinsam feiern und denen unsere Anerkennung ausdrücken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen." Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


19.01.16 Pressemeldung Frohsinn
Abtanzen mit SO GREEN und Disco beim Frohsinn
Vorverkauf für "Oase - Just green" beginnt

 
"Oase - Just green" heißt es auch dieses Jahr bei der Hausparty des Frohsinn. SO GREEN, eine der angesagtesten Party-Bands spielt live, und "Voll auf Grün" setzt der Frohsinn in seinem Wappen ohnehin. "Abtanzen in 1001 Nacht" können feierfreudige Narren am Samstag, 30.Januar 2016 ab 20.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Einlaß ist um 19.11 Uhr. Der Eintritt kostet 11,- Euro, Karten gibt es im Vorverkauf ab sofort bei Tabak Carree Rhode- City in der Kumeliusstrasse 6 sowie auch bei Tabak Carree Rhode im Camp King, George-C.-Marshall-Ring 34.

Für eine Nacht verwandelt sich das Vereinshaus des Frohsinn in einen orientalischen Basar mit dem Flair von 1001 Nacht. Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn verspricht: "Wir machen eine super Fastnachtsparty mit Live-Musik von SO GREEN, Cocktailbar, Lightshow und Disco. Wir freuen uns, wenn viele Gäste verkleidet kommen, es gibt aber keinen Kostümzwang.", sagt Remes. Für Essen und Trinken sei bestens gesorgt. "Mitbringen müssen unsere Gäste nur viel gute Laune, damit wir gemeinsam eine richtig klasse Party feiern können." Zu SO GREEN heißt es in einer Presseinformation der Band: Mit ihrem Schwiegermutter-Charme touren Jan (Vocals), Oliver (Gitarre), Julian (Bass), Matze (Keyboards), Tobi (Gitarre) und Ben (Drums) nicht nur live durch die Nation. SO GREEN ist auch die offizielle „FFH Band“. Deshalb kann man die 6 Jungs auch regelmäßig auf Hessens größtem Radiosender, Hit Radio FFH, hören. Auch Größen der Entertainment-Branche haben bereits ein Auge auf SO GREEN geworfen. So haben sich bereits Mario Barth (in 2011) und auch Bülent Ceylan (in 2012) den rockigen Sound der Jungs für ihre Stadiontourneen gesichert. Fast schon legendär sind die SO GREEN „Disco-Medleys“, bei denen die Band Disco-Hits aller Jahrgänge spektakulär kombiniert. Gepaart mit verblüffenden Eigeninterpretationen großer Hits steht die Party-Ampel beim Publikum deshalb permanent auf SO GREEN.


14.01.16 Pressemeldung Frohsinn
Kinder-Mitmach-Sitzung beim Frohsinn
Karten können vorab reserviert werden

 
Am Fastnachtssamstag, 06.02.2016 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet an diesem Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm.
 
Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein buntes Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten.
 
Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt. Aber es gab es in den letzten Jahren immer wieder einmal traurige Gesichter, wenn die kleinen Gäste bereits kurz nach Veranstaltungsbeginn vor ausverkauftem Haus standen und unverrichteter Dinge wieder gehen mussten. Dieses Mal kann man bereits vorab Karten per Mail bestellen. Bitte eine Mail an  konfetti@karnevalverein-frohsinn.de schreiben und mitteilen, wieviel Karten benötigt werden. Bezahlt wird dann wie gewohnt an der Tageskasse.


04.01.16 Pressemeldung Frohsinn
Dreimal Helau für Familien und Senioren
beim Frohsinn

 
Der Karnevalverein Frohsinn ist in diesem Jahr erneut Veranstalter der Familien- und Senioren-Sitzung im der Stadthalle. Am Sonntag, 24.01.2016 sind Familien und Senioren herzlich eingeladen, ab 14.11 Uhr (Einlass 13.11 Uhr) die Glanzlichter des diesjährigen Frohsinn-Programms zu erleben. Im Eintrittspreis von 10,- Euro sind nicht nur ca. 2,5 Stunden buntes närrisches Programm, sondern auch für alle Besucherinnen und Besucher 1 Tasse Kaffee und ein Kreppel inbegriffen. Der Vorverkauf beginnt am kommenden Montag.
 
"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Unterstützung von Sponsoren diese bei vielen Menschen beliebte Veranstaltung ausrichten können," erklärt der Vorsitzende des Frohsinn, Stephan Remes. "Wir bieten den Besuchern ein buntes, abwechslungsreiches Programm mit den Glanzlichtern aus unserer diesjährigen Bühnenshow in der Stadthalle, ganz besonders zusammen gestellt für Familien und ältere Bürger." In den letzten Jahren habe sich diese Sitzung zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Remes: "Es macht bestimmt Sinn, sich rasch um Karten zu bemühen, zumal wir pro Tisch lediglich 10 statt 12 Karten verkaufen, damit auch Besucher mit Rollstühlen und Gehhilfen die Sitzung bequem geniessen können.
 
Der Vorverkauf läuft ab dem 11.01.2016 von Montag bis Donnerstag, jeweils von 14.00 – 17.00 Uhr und Freitag von 9.00 - 13.00 Uhr im Seniorentreff Altes Hospital, Hospitalstraße 9.


03.11.15 Pressemeldung Frohsinn
Kampagnenstart in der Taunus Sparkasse.
 
Am Mittwoch, 11.11.2015 um 14.11 Uhr gibt es in Oberursel eine Premiere. Erstmals wird die närrische Kampagne vom Karnevalverein Frohsinn und der Taunus Sparkasse gemeinsam eröffnet werden.

Die Idee hatte Oliver Klink, Vorstandssvorsitzender der Taunuss Sarkasse als Schirmherr des Jubiläums "125 Jahre Frohsinn". Stephan Remes, der Erste Vorsitzende des Vereins war spontan begeistert. Mit einer kleinen Fastnachtshow aus Tanz, Gesang und Vortrag werden sich die Narren in der Regionaldirektion der Taunus Sparkasse am Oberurseler Epinay-Platz für die "ultrakurze Kampagne", die bereits am 10. Februar 2016 wieder vorbei sein wird, warmschunkeln.

Der Leiter der Regionalfiliale am Epinay Platz, Thomas Blasini, freut sich schon sehr auf die närrische Premiere in seiner Filiale. "Seit 125 Jahren macht der „Frohsinn“ Oberursel und die ganze Region nicht nur ein gutes Stück bunter, sondern schlicht lebenswerter. Feiern Sie gemeinsam mit uns und dem Frohsinn die Eröffnung der Kampagne 2015/2016. Selbstverständlich bei Kräppeln und erfrischenden Getränken.", lädt die Taunus Sparkasse zum Fastnachts-Opening am Epinay-Platz ein.


26.10.15 Pressemeldung Frohsinn
KRass Tanken beim Kleinen Rat
Vorverkauf beginnt am 31.10. am Halloween-Stand in der Kumeliusstrasse
 
Die Karnevalisten des Kleinen Rates sind startbereit. In dieser Kampagne gibt's die "Fassenachts-Show mit dem Spaß-Kraftstoff" zu sehen. Und der ist "unverbleit, okanstark, explosiv". Da gilt es rasch einen Platz an der Zapfsäule zu reservieren, damit der eigene Lachmotor für die dunkle Jahreszeit bestens getunt wird. Ab kommenden Samstag, 31.10.2015 kann man sich sein Ticket sichern, denn dann startet der Vorverkauf für die beiden KR-Sitzungen, die am Freitag, 20.11. und am Samstag, 21.11.2015 im Vereinshaus Frohsinn stattfinden.
 
Die KR-Aktiven brennen darauf ihrem Publikum die wundersamen Begebenheiten vorzustellen, die übers Jahr an der "letzten Tankstelle vor Bad Homburg" passieren. Manches wird den Gästen bekannt vorkommen, wie KR-Chef Jörg Steden sagt: "So viel Narretei wie in Oberursel das ganze Jahr über gibt's selbst an der belebtesten Autobahntanke Deutschlands kein zweites Mal." Und so werden Marktweiber, Männerballett, Protokoller und die übrigen Protagonisten mit spitzer Feder und Zunge das Geschehen in der Taunusstadt karikieren.
 
Neu ist dieses Mal, dass die Gäste mit dem Kauf der Karte einen festen Sitzplatz reservieren. "Das Gedrängel vor der Eingangstür ersparen wir uns und unseren Gästen,", erläutert Jörg Steden. "Aber wer mit einer Gruppe kommt und zusammen sitzen will, der sollte sich sputen und ganz rasch seine Plätze reservieren." rät der KR-Chef.
 
Wie immer bietet der KR seinen Gästen die "Fastnacht der etwas anderen Art", also ohne Elferrat und Gardetanz, dafür aber mit viel Comedy, Sketchen, Klamauk und Kokolores. Und wie immer gibt es zur Stärkung der Gäste vor Sitzungsbeginn das legendäre KR-Buffet. Die Sitzungen finden statt am Freitag, 20.11.2015, 20.00 (Einlaß 18.30) und am Samstag, 21.11.2015, 19.00 (Einlaß 17.30) im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Karten gibt es am 31.10.2015 zum Preis von 25,- Euro (incl. Buffet) am Halloween-Stand des Kleinen Rates in der Kumeliusstrasse. Ab Montag, 2.11.2015 kann man sich seine Karte in den bekannten Vorverkaufsstellen bei Schlüssel-Service Weber, Feldbergstr. 33 und im "Tabak Carree Rhode", Camp King Carree sichern.


01.09.15 Pressemeldung Frohsinn
125 Jahre Frohsinn - Dachverband gibt sich die Ehre.
 
Am kommenden Wochenende veranstaltet die Interessengemeinschaft mittelrheinischer Karneval (I.G.M.K.), der Dachverband der Karnevalsvereine der Region, ihre Jahrestagung beim Karnevalverein Frohsinn. Aus Anlaß des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurden die Oberurseler ausersehen die Tagung auszurichten. Stephan Remes, Erster Vorsitzender des Frohsinn: "Dass Vertreter aus weit über 100 Karnevalsvereinen von Mainz bis Oberhessen bei uns zu Gast sein werden ist eine Ehre, über die wir uns freuen. Bereits bei unserem 100-Jährigen waren wir Gastgeber der Jahrestagung."
 
Neben Beratungen des Präsidiums und Informationen und Hilfestellungen für das tägliche Vereinsleben steht am Sonntag, 6. September 2015 ab 10.00 Uhr im Vereinshaus Frohsinn auch die Neuwahl des Präsidiums auf dem Programm. Kandidat für das Amt des Präsidenten ist der bisherige kommissarische Präsident Dietmar Jerger aus Eschborn. "Ein guter Freund und Wegbegleiter des Frohsinn,", wie Stephan Remes betont.
 
Mit über 440 Vereinen und Gesellschaften ist die I.G.M.K. der größte der 36 Regionalverbände des Bundes Deutscher Karneval. In den acht Bezirken Mainz/Rheinhessen, Frankfurt/Main, Darmstadt/Odenwald, Main/Kinzig, Mittelrhein/Nahe, Main/Taunus, Oberhessen und Wiesbaden/Rheingau trägt die I.G.M.K. Verantwortung für die traditionsbewusste Pflege des gesamten Fachtsnachtsbrauchtums.
 
Die Tagung beginnt am Sonntag, 6. September 2015, 10.00 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, Oberursel. Zu Beginn wird Bürger- meister Hans-Georg Brum die Gäste begrüßen.


13.07.15 Pressemeldung Frohsinn
Ökumenischer Familiengottesdienst beim
Frohsinn-Jubiläumsfest.

 
Am Sonntag, 19. Juli 2015 veranstaltet der Karnevalverein Frohsinn aus Anlaß seines 125-jährigen Jubiläums ein großes Familienfest mit vielen Attraktionen für Jung und Alt.

Eröffnet wird das Fest um 10.30 Uhr mit einem ökumenischen Familiengottesdienst, gestaltet von evangelischen und katholischen Christen auf dem Vereinsgelände, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Die Ausrichtung des Gottesdienstes hat die evangelische Heilig-Geist-Kirchengemeinde unternommen. In der Heilig-Geist-Kirche findet daher am Sonntag, 19. Juli kein Gottesdienst statt.

Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn: "125 Jahre Vereinsgeschichte sind ein Anlaß einen Moment innezuhalten und auch derer zu gedenken, die in dieser langen Zeit die Gemeinschaft in unserem Verein geprägt und gestaltet haben. Wir sind Frau Pfarrerin Synek und der Heilig-Geist-Kirchengemeinde sehr dankbar, dass sie so spontan bereit waren ihren Gottesdienst an diesem Sonntag bei und mit uns zu feiern."


07.07.15 Pressemeldung Frohsinn
Das Frohsinn-Festwochenende ist auf der Zielgeraden angekommen. Mit großen Schritten naht der Höhe- punkt des Frohsinn-Jubiläumsjahres, anlässlich des 125-jährigen Vereinsbestehens.
 
Am Wochenende 17. - 19. Juli, feiert der Frohsinn mit Freunden und Gästen auf dem Vereinsgelände im Frohsinn-Weg in Oberursel.
 
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Seit Wochen bestimmen neon-grüne Werbeplakate das Stadtgebiet, die Künstler sind seit langer Zeit unter Vertrag, das Fest-Equipment ist bestellt, viele Gespräche und Verhandlungen wurden geführt, eine extra große Bühne und eine aufwändige Technik sind geordert, Personalpläne wurden erarbeitet und werden besetzt, Sicherheits- und Rettungsdienste sind eingebunden, die Kulissen der Marktplatzhäuser wurden aufgearbeitet und erweitert und noch vieles mehr.
 
Das Programm steht seit langer Zeit und verspricht für alle Altersgruppen, für Partypeople & Musicalfans und für die komplette Familie viel Spaß und beste Unterhaltung.
 
Am Freitag, 17. Juli findet ab 20.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) eine große Schlager-Party statt. Stargast ist „Mickie Krause“, umrahmt wird sein Auftritt von der bekannten Schlager-Rockband „Aber Hossa“. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 22,- Euro ausschließlich über die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMain oder über das Internet unter www.frankfurtticket.de. Natürlich gibt es diese Tickets auch in der Oberurseler Vorverkaufsstelle in der Kumeliusstraße.
 
Am Samstag, 18. Juli steigt ab 20.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr) eine große Musical Gala, die das „E.N.S.E.M.B.L.E VOICE: TEN“ und das „Frohsinn-Ballett“ gemeinsam gestalten. Karten zum Preis von 19,- Euro gibt es im Vorverkauf bei frisch & gut, Vorstadt 6 und im Ticketcenter in der Kumeliusstraße.
 
Am Sonntag, 19. Juli findet dann unter dem Motto „Wir sind Frohsinn“ das große Familienfest auf dem Vereinsgelände statt. Viele Attraktionen für die ganze Familie warten auf die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher - Kutschfahrten, Kinderschminken, Spieleparcours und natürlich auch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Begonnen wird der Tag, um 10.30 Uhr, mit einem ökumenischen Familiengottesdienst unter freiem Himmel. Für das leibliche Wohl ist natürlich auf das Beste gesorgt.
 
Besonders freuen sich die Frohsinnmitglieder, dass viele Oberurseler Vereine Ihre Mithilfe zugesagt haben. Hierzu der Frohsinn-Vorsitzende Stephan Remes: „Es ist ein tolles Gefühl, dass unser Jubiläumswochenende von unseren Gästen so angenommen wird. Ganz besonders freut es uns aber auch, dass viele befreundete Vereine uns bei der Durchführung helfen. Das tut uns gut und dafür sind wir wirklich dankbar. Hier zeigt sich deutlich, dass unsere Stadt von einem lebendigen und kollegialen Vereinsleben getragen wird.“


08.06.15 Pressemeldung Frohsinn / Kleiner Rat
Kleiner Rat lädt zum Kennenlern-Abend
 
Um den Kleinen Rat des Karnevalverein Frohsinn und seine Mitglieder kennen zu lernen muß man nicht auf den Beginn der neuen Kampagne am 11.11. warten. Um die Gruppe, ihre Mitglieder und ihre Aktivitäten während des ganzen Jahres über vorzustellen, lädt der KR für Donnerstag, 18. Juni 2015 ab 19.00 Uhr in das Gasthaus "Schwanen" in der Altstadt. "Bei lockeren Gesprächen wollen wir Interessenten kennen lernen. Der KR ist ja nicht nur zur Fastnachtszeit aktiv, sondern das ganze Jahr über. Besuche von Comedy- und Festveranstaltungen, eigene Feste, gemeinsame Ausflüge und vieles mehr hält uns auch ausserhalb der Kampagne auf Trab." erzählt der 2. Vorsitzende der Frohsinn-Korporation Peter Wolff. Da man stets auf der Suche nach neuen Aktiven sei, habe man sich erstmals zu einer Einladung dieser Art entschlossen. "Bei uns kann jederr mitmachen. Wir können jedes Talent gebrauchen, auf, vor und hinter der Bühne gibt es immer viel zu tun - und noch mehr zu lachen." wirbt Peter Wolff für den Besuch der Veranstaltung.


26.05.15 Pressemeldung Frohsinn
Vorverkauf für Open Air Schlagerparty
mit Mickie Krause beginnt

 
Der Karnevalverein Frohsinn feiert in diesem jahr sein 125 jähriges Jubiläum. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird das dreitägige Sommerfest auf dem Vereinsgelände, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel sein. Das Fest beginnt gleich mit einem echten Knaller. Am Freitag, 17. Juli um 20 Uhr steigt eine Open Air Schlagerparty mit Stargast Mickie Krause und der Band Aber Hossa. Der Vorverkauf für diese Party hat jetzt begonnen. Tickets zum Preis von 22,- Euro gibt es ausschließlich über die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket RheinMein oder über das Internet unter www.frankfurtticket.de.  Natürlich hat auch  die Oberurseler Vorverkaufsstelle in der Kumeliusstrasse die Tickets ab sofort vorrätig.


13.04.15 Pressemeldung Frohsinn
Minis starten Training für die nächste Kampagne
Interessenten sind herzlich willkommen
 
In der Kampagne 2014/15 zauberten die Minis mit ihrem bayerischen Tanz Oktoberfest-Atmosphäre auf die Bühne und begeisterten das Publikum in der Stadthalle (Fotos anbei) und bei vielen weiteren Auftritten. Um solche Erfolge feiern zu können, muss vorher fleißig trainiert werden. Daher gilt auch für die Jüngsten im Frohsinn: Nach der Kampagne ist vor der Kampagne!
 
Daher werden die Minis des Karnevalvereins Frohsinn am Dienstag, 21.04.2015 das neue Training für die Kampagne 2015/16 einläuten. Wie gewohnt treffen sich die jungen Tänzerinnen und Tänzer in der Zeit zwischen 17.00 und 18.30 Uhr im Vereinshaus Frohsinn. Die Trainerinnen der Minis, Alexandra Camus und Ana Veiga-Gennert würden sich freuen, auch neue Interessenten begrüßen zu können: "Wer jetzt einsteigt, kann den Tanz für die nächste Kampagne von Anfang an mit lernen und gezielt gefördert werden. So haben alle unsere jungen Künstler die besten Voraussetzungen später auf den großen Bühnen Erfolge zu feiern." Da nach dem Ende der letzten Kampagne mehrere Tänzerinnen in die Tanzgarde gewechselt sind, gibt es noch einige freie Plätze bei den Minis. Willkommen sind Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 10 Jahren. Gardetanz wird beim Frohsinn in drei Formationen praktiziert, die altersmässig gestaffelt sind, Minis, Tanzgarde und Große Garde. Interessenten sind herzlich eingeladen zum Training am 21.04. ins Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel zu kommen. Natürlich stehen die Trainerinnen auch vorab gern für Nachfragen zur Verfügung.
Kontakt Alexandra Camus unter Mail: camusalexandra@hotmail.com.



 Pressestelle-Archiv 2014/15 

12.02.15 Pressemeldung Frohsinn
Die Kinder-Mitmach-Sitzung ist bereits ausgebucht
 
Die Kinder-Mitmach-Sitzung des Frohsinn am kommenden Sasmtag, 14.02.2015, 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn ist bereits ausgebucht. Viele Eltern haben in diesem Jahr die erstmals angebotene Möglichkeit genutzt und Eintrittskarten per Mail reserviert. Jetzt ist die Sitzung komplett ausgebucht. Es wird daher am Samstag keine Eintrittskarten mehr zu kaufen geben. Dani Neuhäuser vom Vorstand des Frohsinn empfiehlt am Samstag nur dann ins Vereinshaus zu kommen, wenn Karten reserviert wurden. "Es ist sonst immer wieder traurig wenn die kleinen Narren keinen Einlass finden und unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen müssen." Es sei aber ratsam auch bei den anderen Oberurseler Karnevalsvereinen nachzufragen, die ebenfalls in den kommenden Tagen Kinderveranstaltungen anbieten, empfiehlt der Frohsinn.


04.02.15 Pressemeldung Frohsinn
Just Green-Party beim Frohsinn (fast) ausverkauft
 
Das übertrifft unsere kühnsten Erwartungen" freut sich Frohsinn-Chef Stephan Remes angesichts der Nachfrage nach Eintrittskarten für die Just Green-Party am kommenden Samstag im Vereinshaus Frohsinn. "Heute bringen wir die wenigen letzten Karten in unsere Vorverkaufsstelle 'frisch und gut' in der Oberurseler Vorstadt. Wenn die verkauft sind, ist Schluß. Einen Verkauf an der Abendkasse wird es nicht mehr geben." kündigt der Verein Frohsinn an. Die Band "So Green" wird an diesem Abend im Frohsinn-Haus spielen, die Nachfrage nach Karten war von Anfang an riesengroß. "Wir dürfen leider aus Brandschutzgründen keine zusätzlichen Gäste ins Haus lassen, daher geht am Samstagabend nichts mehr." bedauert Stephan Remes in Richtung kurzentschlossener Partygäste.


28.01.15 Pressemeldung Frohsinn
Kinder-Mitmach-Sitzung beim Frohsinn
In diesem Jahr können Karten vorab reserviert werden
 
Am Fastnachtssamstag, 14.02.2015 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet an diesem Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm.
 
Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein buntes Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten.
 
Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt. Aber es gab es in den letzten Jahren immer wieder einmal traurige Gesichter, wenn die kleinen Gäste bereits kurz nach Veranstaltungsbeginn vor ausverkauftem Haus standen und unverrichteter Dinge wieder gehen mussten. Dieses Mal kann man bereits vorab Karten per Mail bestellen. Bitte eine Mail an konfetti@karnevalverein-frohsinn.de schreiben und mitteilen, wieviel Karten benötigt werden. Bezahlt wird dann wie gewohnt an der Tageskasse.


25.07.14 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn feiert 125 Jahre
Frohsinn mit neu gewählter Führung auf dem Weg ins Jubiläum

Der Karnevalverein Frohsinn startet in diesem Herbst in eine ganz besondere Kampagne. Oberursels ältester Karnevalverein kann 2015 auf 125 Jahre Geschichte und Brauchtumspflege zurückblicken. Das besondere Jubiläum soll kräftig gefeiert werden. In der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde mit dern Neuwahl des Vorstands eine wichtige Grundlage für die Jubiläumsfeier geschaffen. Stephan Remes, seit drei Jahren erster Vorsitzender des Vereins, wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Der Bericht des Festausschusses, der die Jubiläums-Aktivitäten vorbereitet, wurde mit viel Beifall aufgenommen.

Pressebild Frohsinn
V.lks.n.r.: Michi Kukurusovicz (1. Kassierer), Jutta Eckard (2.Kassiererin),
Stephan Remes (1. Vorsitzender), Dani Neuhäuser (Schriftführerin),
Gerd Krämer (2. Vorsitzender), Detlev Unruh (Zeugwart)

Personelle Kontinuität prägte die Vorstandswahlen. Neben dem ersten Vorsitzenden wurden auch Michi Kukurusovicz als erster Kassierer, Jutta Eckard als zweite Kassiererin, Dani Neuhäuser (Schriftführerin) und Detlev Unruh (Zeugwart) einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Freddy Wilkinson, bisher zweiter Vorsitzender, trat aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl an. Stattdessen wurde der bisherige Pressesprecher Gerd Krämer zum
zweiten Vorsitzenden gewählt. Das Amt als Pressesprecher wird Krämer auch künftig weiterführen.

Festkommers, Festmotto und Logo, neues Konzept für die "Oase-Party", Festschrift, eigener Frohsinn-Cocktail - die Projekte für das Jubiläum, das für den Verein mit dem Kampagnenstart am 11.11.2014 beginnt, fanden den Beifall der Mitglieder. In Anspielung auf die Farbe des Frohsinn-Wappens heißt das Motto der Kampagne: "Voll auf Grün! 125 Jahr feiert Frohsinns Narrenschar!"

Klar, dass der Frohsinn in der Jubiläumskampagne auch die närrische Tolllität stellen wird. Höhepunkt der Feierlichkeiten wird ein Festwochenende am ersten Oktoberwochenende 2015 sein, das der Frohsinn gemeinsam mit dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Oberursel-Mitte ausrichtet. Die Feuerwehr feiert 2015 ihr 150-jähriges Jubiläum. In einem großen Festzelt sollen dann neben der Dance-Party eines Rundfunksenders und einer Veranstaltung für Familien zwei bekannte Bands rocken. Die Vertragsverhandlungen seien weit gediehen, erfuhren die Mitglieder.

Steigende Kosten und städtische Sparmassnahmen machten nach mehr als 20 Jahren Stabilität eine Beitragsanhebung nötig. Stephan Remes: "Wenn wir unser Niveau halten, weiter hervorragende Ausbildung für Kinder und Jugendliche bieten und die Unterhaltung unseres Vereinsheims stemmen wollen, kommen wir daran nicht vorbei." Das sahen auch die Mitglieder so und beschlossen fast einstimmig, den Beitrag um einen Euro pro Monat zu erhöhen. Ein Erwachsener muss ab 2015 statt 37 Euro künftig 49 Euro Jahresbeitrag entrichten. Die Beiträge für weitere Familienmitglieder sowie Kinder und Jugendliche wurden ebenfalls, allerdings gestaffelt, angehoben.

Remes sieht seinen Verein gut aufgestellt für die Zukunft: "Über 460 Mitglieder, viele davon aktiv, funktionierende Jugendarbeit und ein tolles Niveau bei allen unseren Aktivitäten. Diese Leistung haben unsere Mitglieder erbracht und deshalb gibt es gute Gründe kräftig zu feiern."



 Pressestelle-Archiv 2013/14 
 
19.05.14 Pressemeldung Frohsinn
Narrenkappen servieren leckere Grillhappen auf dem Rathausplatz
Kleiner Rat bei AiA mit Grillstand

Prall gefüllt ist der Terminplan der Orscheler Narren nicht nur in der fünften Jahreszeit. Gerade von einer Gruppenreise nach Kusadase in der Türkei zurück, zeigen die Fastnachter vom Kleinen Rat des Karnevalvereins Frohsinn (KR) am kommenden Wochenende Flagge bei "Autos in der Allee".

Samstag, 25.05., 10-18 Uhr und Sonntag, 25.05., 11-18 Uhr wirft der KR auf dem Rathausplatz den Grill an, um hungrige und durstige Besucher von Autos in der Allee zu einem kulinarischen Zwischenstopp mit kleiner Stärkung einzuladen. Es gibt Brat und Rindswürste, Schmalzbrote, Apfelwein, Saft, Secco und Wasser. KR-Vorsitzender Jörg Steden hofft auf viele Besucher, die
sich dabei gern auch über die Aktivitäten der Frohsinn-Korporation informieren können, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. Steden: "Damit uns jeder gleich erkennt, haben wir nicht nur KR-Grillschürzen, sondern setzen ausnahmsweise auch mal nach Aschermittwoch die Narrenkappe auf."


13.05.14 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn-Minis beginnen Proben für die neue Kampagne
Noch einige Plätze frei

In der letzten Kampagne begeisterten die Minis des Karnevalvereins Frohsinn als Pinguine. Ihr wunderschöner Tanz, eine kindgerechte mitreissende Choreographie und fantastische Kostüme ernteten bei allen Auftritten Begeisterungsstürme im Publikum. Solche Leistungen sind das Ergebnis fleißiger Proben, deshalb beginnen die kleinsten der Frohsinn-Tanzgruppen bereits jetzt mit dem Einstudieren ihres Tanzes für die Jubiläumskampagne
2014/15, in der Oberursels ältester Karnevalsverein sein 125-jähriges Jubiläum feiern wird.

Noch gibt es freie Plätze für tanzbegeisterte Kinder. Alexandra Camus, Leiterin der Minis: "Wenn Ihr Spaß daran habt zu tanzen, tolle Kostüme zu tragen und mit anderen Kindern gemeinsam etwas zu machen seid Ihr bei uns richtig. Für die nächste Kampagne haben wir uns etwas ganz besonderes vorgenommen. Was, wird aber noch nicht verraten. Kommt doch einfach mal zu unseren Proben."

Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren sind deshalb herzlich eingeladen eine Übungsstunde zu besuchen und die tolle Truppe kennenzulernen. Die Minis üben jeden Dienstag ausserhalb der Ferien in der Zeit zwischen 17.00 und 18.30 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Interessenten sind herzlich willkommen.
Ansprechpartnerin ist Alexandra Camus,
Tel. 0160-97543185; Mail: minis@karnevalverein-frohsinn.de.



 Pressestelle-Archiv 2013/14 

28.02.14 Pressemeldung Frohsinn
Heringe und Orden als Dank und Anerkennung zum
Abschluss der Kampagne beim Frohsinn
Am Aschermittwoch ist alles vorbei...? Nicht beim Frohsinn. Bevor die Aktiven des Frohsinn nach dem Fastnachtszug ihre Orden und Kostüme wegpacken gibt es noch zwei Veranstaltungen zum Abschluß der Kampagne.

Am Aschermittwoch, 05.03.2014, 19.00 Uhr lädt der Verein alle Aktiven zum
traditionellen Heringsessen in das Vereinsheim, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel ein. Der Verein bedankt sich damit bei seinen Aktiven für ihren Einsatz in der gerade beendeten Kampagne.
Feierlich wird es dann am Samstag, 08.03.2014, 19.30 Uhr wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Stephan Remes an einige Mitglieder wieder die höchsten närrischen Auszeichnungen vergeben - Goldene Flamme für zehn Jahre und Goldenes Vlies für 25 Jahre aktive Fastnacht. Remes : "Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Kampagne mit tollen Veranstaltungen und begeistertem Publikum zurück. Das wollen wir gemeinsam feiern und denen unsere Anerkennung ausdrücken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen." Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


25.02.14 Pressemeldung Frohsinn
Wo wir bauen da bruuumts!
Kleiner Rat spiesst Baupolitik der Stadt auf
 
Hoher Besuch beim Kleinen Rat des Karnevalvereins Frohsinn. Seine Tollität, Prinz Benjamin I. mit Hofstaat besuchte die Wagenbauer des KR, um sich ein Bild von den Vorbereitungen für den diesjährigen närrischen Lindwurm zu machen. Benjamin I. zeigte sich begeistert von den kreativen Ideen und berichtete, dass auch in den anderen Vereinen mit Hochdruck an vielen tollen Zugnummern gearbeitet würde. Die Diskussionen um die starke Verdichtung (nicht nur) entlang der Hohemarkstraße macht der Kleine Rat zum Thema seiner Nummer im diesjährigen Karnevalszug. Ein mächtiger Kran mit grauen Betongebäuden wie sie beispielsweise derzeit gegenüber dem Camp King errichtet werden, schwebt drohend über Oberursels beschaulicher Altstadt. Dazu passt der Vierzeiler für den Motivwagen des KR:

Die Bruuum-Bau macht in Orschel Ernst,
das Städtche Du bald nicht mehr kennst.
Beton wohin das Auge blickt,
sind die im Rathaus all' verrückt?

Dass es auch einige gibt, denen die neuen Betonklötze Freude bereiten, macht der zweite Wagen des KR deutlich. Mehrere dunkel gewandete "Investoren" mit Taschen voller Geldscheine freuen sich als einzige über den "Orscheler Bau-B(r)uuum". Bauarbeiter und viele weitere "Betonklötze" bilden die Fußgruppe, die die KR-Nummer im Zug vervollständigt. Die Aktiven des KR haben in den letzten Wochen fleißig aus Karton Kostüme gebastelt mit denen die neuen architektonischen "Zierden" entlang der Hohemarkstraße dargestellt werden. Augenzwinkernd meinen die Fastnachter: "Wo wir bauen da bruuumts!". Jetzt gilt es Daumen zu drücken,
dass am kommenden Sonntag auch der Wettergott mitspielt. Benjamin I. verriet den KR-Narren seine Geheim-Strategie: "Ich war heute im Rathaus und habe den gesamten abgesetzten Magistrat nach Offenbach geschickt, damit sie beim Wetterdienst für Sonnenschein sorgen."


24.02.14 Pressemeldung Frohsinn
Konzerttournee bei Freunden der Brassband
Am Fastnachtdienstag hört man den ganzen Tag über immer wieder einmal in der Oberurseler Innenstadt den unverwechselbaren Sound der Brassband
 
Fastnachtszug? Nein, die Brassband ist unterwegs auf ihrer jährlichen 'Schroddeltour'. Bei Fans der Band ist das schon lange ein Geheimtipp. Am Fastnachtdienstag, 4.3.2014 gibt die Brassband auch in diesem Jahr wieder ein wahres Marathon-Konzert. Gleich achtmal gibt es die Möglichkeit die Band zu ihren und mit ihr Stimmung fr die letzten Stunden des diesjährigen Karnevals zu tanken. "An Fastnachtdienstag besuchen wir Freunde, Unterstützer und Sponsoren, die uns immer wieder tatkrftig helfen und sagen musikalisch Danke." verrät der Korporationsführer der Brassband Marc Ladehoff. "In den letzten Jahren wurden wir immer wieder gebeten, die Auftrittszeiten vorab öffentlich anzukündigen. Das machen wir gern, denn Zuschauer und Zuhörer sind natürlich stets willkommen."
 
Los geht's für die Öffentlichkeit gegen 10.40 Uhr im Friseursalon Joachim Kajba, Feldbergstrasse 61. Um 11.10 Uhr sind die Musiker bei der Fa. August Helfrich in der Vorstadt 34 angekündigt, der nächste Auftritt folgt gegen 11.40 bei der Fa. Rompel, Vorstadt 31. Von dort wird über Christophs Backhaus, 12.15 Uhr, Hohemarkstr. 6 und Foto Fischer, 12.45 Uhr, Untere Hainstr. 15 ins Alt-Oberurseler Brauhaus, 13.15 Uhr, Ackergasse 13, marschiert. Nach einer kleinen Pause und mehreren Besuchen bei privaten Brassbandfreunden geht das öffentliche Marathon-Konzert weiter. Dachdecker Holger Helfrich, 16.45 Uhr, Marktplatz 3; Gasthaus Zum Schwanen, 17.20 Uhr, Hollerberg 7 und Gasthaus zum Adler, 18.05 Uhr, Eppsteiner Strasse 8 heien die nächsten tationen bevor auch die Musiker der Brassband endlich frei haben und den Karnevalsausklang miteinander feiern können. "Die Anfangszeiten unserer Auftritte sind natürlich Richtzeiten,"betont Marc Ladehoff, denn "bei einer 'Schroddeltour' an Fastnachtdienstag kann man nicht so exakt planen wie bei Auftritten in der Stadthalle."


24.02.14 Pressemeldung Frohsinn
"Kinder-Mitmach-Sitzung"
Der karneval für unsre Jüngsten 

Am Fastnachtssamstag, 01.03.2014 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet ein abwechslungsreiches Programm an diesem Nachmittag, das von über 70 Kindern und Jugendlichen aktiv gestaltet wird. Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen
Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein abwechslungsreiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten. Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt, ganz besonders, weil das Programm für Kinder ganz überwiegend vom närrischen Frohsinn-Nachwuchs bestritten wird.


18.02.14 Pressemeldung Frohsinn
Seit 66 Jahren im Dienst der Fastnacht
Korporation der Ex-Prinzen begeht närrisches Jubiläum
 
Ihre Kennzeichen sind rote Jacken, ordensgeschmückte Brust und fellbesetzte Narrenkappe. Jedes Jahr können sie sich über maximal ein einziges neues Mitglied freuen und eine vergleichbare Gruppe gibt es nirgendwo sonst in Deutschland. Die Rede ist von den "Ex-Prinzen", die als Korporation dem Verein Frohsinn angehören, 1948 gegründet wurden und in diesem Jahr auf 66 Jahre Geschichte zurückblicken können.

Exprinzen stehen für die Pflege des fastnachtlichen Brauchtums und unterstützen den Prinzen der aktuellen Kampagne. Aus dem Exprinzenkreis kommt in Abstimmung mit dem aktuellen Prinz der Hofmarschall. Der "Orscheler" Prinz hat sich im Laufe der Jahrzehnte (Prinzen gibt es in Orschel schon seit 1928!) zu einem echten Repräsentanten der "Fassenacht" im gesamten Vordertaunus entwickelt. Aus einer ehemals losen Verbindung ist eine richtige Korporation des Karnevalvereins Frohsinn geworden.

Seit der Kampagne 1996/97 vertreten die Prinzen (und eine erste Prinzessin) den Narrenrat und damit alle Oberurseler Karnevalsvereine. Trotzdem sind die meisten von anderen Orscheler Karnevalvereinen gekommenen Prinzen nun als Exprinzen "Frohsinnler" geworden. Stephan Remes als Vorsitzender des Frohsinn freut dies, denn "das zeigt wie gut, freundschaftlich und
familiär die Fastnachter in Oberursel zusammenarbeiten."

Erster Vorsitzender der Ex-Prinzen ist derzeit Karl Heinz Barth, gleichzeitig auch Ehrenvorsitzender des Frohsinn. Seine Erfahrungen im ehemaligen Fanfarenzug, als Tanzmajor er Ehrengarde, als Karnevalsprinz und als langjähriger Frohsinn-Chef prädestinieren ihn geradezu für die jetzige Aufgabe. Als sein "Vize" fungiert der 2. Vorsitzende des Frohsinn, Freddy Wilkinson. Er hebt besonders hervor, dass bei der Pflege der Kameradschaft auch die Ehefrauen und Partnerinnen der Exprinzen auf Lebenszeit integriert werden, was bei jährlich stattfindenden Exprinzenausflügen, stimmungs- vollen Adventskaffees und bei Treffen auf den verschiedensten Veranstaltungen deutlich wird. In 66 Jahren ist Karl-Heinz Barth gerade einmal der siebte Sprecher der Korporation. Vor ihm hatten Paul Dick, Balser Hachemeister, Willi Oppermann, Friedel Fischer, Werner Schuch und Alexander Becker das Amt inne. Günther Habighorst, Prinz in der Kampagne 1954 ist das älteste lebende Mitglied der Exprinzen und der Korporation.

Die Exprinzen unterstützen den Narrenrat Oberursel bei Inthronisation der Tollität und bei der Gestaltung der Prinzen-Gala. Außerdem stehen sie den jeweiligen Tollitäten immer mit Rat und Tat zur Verfügung und stellen den Hofmarschall. Dieses Amt darf in Oberursel ausschließlich von einem Exprinzen ausgeübt werden. Wichtig ist die Arbeit am Exprinzenwagen für den Fastnachtsumzug in Oberursel und weitere Veranstaltungen des Frohsinn.
Auf die Frage nach einer "großen Geburtstagsfeier" unter dem Motto "Mit 66 Jahren..." lacht Freddy Wilkinson und meint augenzwinkernd: "Die gesamte Kampagne ist unsere Feier. Im Moment machen wir erstmal richtig Werbung für die Oase-Party, die der Frohsinn am kommenden Samstag (22.02.; Beginn 20.11 Uhr, Eintritt 8,- Euro) im Vereinshaus veranstaltet.
Und dann kommt der Fastnachtszug. Ja und danach organisieren wir die Feier für die Aufnahme des nächsten Korporationsmitgliedes. Denn auch wenn Prinz Benjamin I. am Aschermittwoch die Regentschaft abgibt, für Ex-Prinz Benjamin ist's noch lang nicht vorbei."


03.02.14 Pressemeldung Frohsinn
Abtanzen mit Live-Musik und Disco beim Frohsinn
Vorverkauf beginnt am 4. Februar 2014
 
Zu seiner "Oase reloaded Party" lädt der Frohsinn auch in diesem Jahr in sein Vereinshaus. "Abtanzen in 1001 Nacht" können feierfreudige Narren am Samstag, 22 Februar 2014 ab 20.11 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Der Eintritt kostet 8,- Euro, Karten gibt es an der Abendkasse und auch bereits jetzt im Schuhhaus Schmelcher, Vorstadt 12 in Oberursel. Für eine Nacht verwandelt sich ds Vereinsheim des Frohsinn wieder in einen orientalischen Basar mit dem Flair von 1001 Nacht. Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn verspricht: "Wir machen eine super Fastnachtsparty mit Live-Musik von der Band WEAP, Cocktailbar, Lightshow und Disco Fever. Wir freuen uns, wenn viele Gäste verkleidet kommen, es gibt aber keinen Kostümzwang.", sagt Remes. Für Essen und Trinken sei bestens gesorgt. "Mitbringen müssen unsere Gäste nur viel gute Laune, damit wir gemeinsam eine richtig klasse Party feiern können."


21.01.14 Pressemeldung Frohsinn
Kartenvorverkauf beim Frohsinn im Endspurt
Samstagssitzungen praktisch ausverkauft
 
Endspurt im Kartenvorverkauf für die Großen Prunksitzungen des Frohsinn. Die beiden Samstagssitzungen am 8. und 15.2. sind praktisch ausverkauft. Nur noch für die Premiensitzung am Freitag, 7.2.2014, 19.11 Uhr gibt es ein begrenztes Kartenkontingent. Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn, rät daher allen Karnevalsbegeisterten zur schnellen Entscheidung.
"Wer die große Frohsinn-Show in der Stadthalle erleben will, muss jetzt schnell sein und sich Karten sichern. Die Chance an der Abendkasse noch Karten zu bekommen geht gegen Null."
Die Sitzungen finden am 07., 08., und 15.02.2014 statt, die Eintrittspreise betragen pro Karte für die Freitagssitzung 21,50 EUR und für die beiden Samstagssitzungen 24,50 EUR. Die Karten gibt es bei Uhren-Helfrich in der Oberurseler Vorstadt. Leider, so teilt der Verein mit, stehen in der Stadthalle Oberursel aufgrund brandschutztechnischer Auflagen an jedem Sitzungstermin 72 Sitzplätze weniger zur Verfügung als in den Vorjahren.

Karten gibt es auch noch für die Familien- und Senioren-Sitzung am Sonntag, 16.02.2014, 14.11 Uhr. Der Karnevalverein Frohsinn ist in diesem Jahr erstmals Veranstalter dieser Sitzung. Am Sonntag, 16.02.2014 sind Oberursels Familien und Senioren herzlich eingeladen, ab 14.11 Uhr (Einlass 13.11 Uhr) die Glanzlichter des diesjährigen Frohsinn-Programms zu erleben. Im Eintrittspreis von 10,- Euro sind nicht nur ca. 2,5 Stunden buntes närrisches Programm, sondern auch für alle Besucherinnen und Besucher Kaffee und Kreppel inbegriffen. Der Vorverkauf findet im Seniorentreff "Altes Hospital", Hospitalstrasse statt. Der Seniorentreff hat geöffnet: Mo-Do.


07.01.14 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn startet Vorverkauf für Senioren-Sitzung
Dreimal Helau für Senioren beim Frohsinn
 
Der Karnevalverein Frohsinn ist in diesem Jahr erstmals Veranstalter der Senioren-Sitzung im der Stadthalle. Am Sonntag, 16.02.2014 sind Oberursels Senioren herzlich eingeladen, ab 14.11 Uhr (Einlass 13.11 Uhr) die Glanzlichter des diesjährigen Frohsinn-Programms zu erleben. Im Eintrittspreis von 10,- Euro sind nicht nur ca. 2,5 Stunden buntes närrisches Programm, sondern auch für alle Besucherinnen und Besucher 1 Tasse Kaffee und ein Kreppel inbegriffen. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 13.01.2014 im Seniorentreff "Altes Hospital", Hospitalstrasse. Der Seniorentreff hat geöffnet:Mo-Do. von 14.00-17.00 Uhr;Freitag von 9.00 – 13.00 Uhr.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Unterstützung von Sponsoren diese bei vielen Menschen beliebte Veranstaltung ausrichten können," erklärt der Vorsitzende des Frohsinn, Stephan Remes. "Wir bieten den Besuchern ein buntes, abwechslungsreiches Programm mit den Glanzlichtern aus unserer diesjährigen Bühnenshow in der Stadthalle, ganz besonders für Familien und ältere Bürger." In den letzten Jahren habe sich diese Sitzung, noch in Verantwortung der Stadt, zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Remes: "Es macht bestimmt Sinn, sich rasch um Karten zu bemühen, zumal wir pro Tisch lediglich 10 stat 12 Karten verkaufen, damit auch Besucher mit Rollstühlen und Gehhilfen die Sitzung bequem geniessen können.


26.11.13 Pressemeldung Frohsinn
Kartenvorverkauf beim Frohsinn beginnt
 
Am kommenden Samstag, 30.11. von 14.00-16.00 Uhr startet in der Stadthalle Oberursel, Raum Stierstadt, der Kartenvorverkauf für die Großen Prunksitzungen des Karnevalvereins Frohsinn. Ab Montag, 02.12.2013 gibt es die Karten dann bei Uhren-Helfrich in der Vorstadt zu kaufen.
Die Sitzungen finden am 07., 08., und 15.02.2014 statt, die Eintrittspreise betragen pro Karte für die Freitagssitzung 21,50 EUR und für die beiden Samstagssitzungen 24,50 EUR. Frohsinn-Chef Stephan Remes: "So kann man einen stimmungsvollen Bummel über den Weihnachtsmarkt mit dem Kauf eines ganz besonderen Geschenks verbinden. Mit einer Eintrittskarte für unsere Sitzungen verschenkt man Spaß und Lebensfreude in der dunkelsten und kältesten Zeit des Jahres." Leider, so teilt der Verein mit, stehen in der Stadthalle Oberursel aufgrund brandschutztechnischer Auflagen an jedem Sitzungstermin 72 Sitzplätze weniger zur Verfügung als in den Vorjahren. Stephan Remes: "Daher ist es sicher ratsam sich mit dem Kauf der Sitzungskarten zu beeilen."
Gerd Krämer
Pressesprecher


18.11.13 Bericht Frohsinn
Frohsinn eröffnet Orschels neuen "Badebunker"
 
Da blieb kein Auge trocken! "Bürgermeister Hans-Georg Brum" (alias Gerd Krämer) und "Stadtwerke-Chef Jürgen Funke" (alias Stephan Remes) höchstselbst moderierten die Eröffnung des neuen Hallenbades. Pardon, natürlich die gleichnamige Show des Frohsinn zur Eröffnung der Kampagne 2013/14. Wie in Loriots berühmtem Sketch saßen die beiden zu Beginn in einer Badewanne und klatschten sich zur Freude der zahlreichen "Badegäste" die Pointen um die Ohren.

Funke: "Die  11,1 Millionen Euro Mehrkosten beim Bad sind fürs Feuerwerk, Herr Brum!" Brum: "Feuerwerk, Herr Funke? Feuerwerk beim Brunnenfest haben wir doch auch gestrichen." Funke: "Aber das alte Hallenbad musste gesprengt werden, Herr Brum."  Brum: Hoffentlich haben Sie für die Eröffnung auch ein Feuerwerk vorbereitet." Funke: "Na klar - pünktlich zum nächsten Orscheler Sommer wird die Stadthalle gesprengt! Und das Rathaus! Da werden die Orscheler vielleicht feiern!" Als die beiden aus ihrer Wanne stiegen, um das Programm zu moderieren, waren die Narren schon so richtig "aufgewärmt" für das folgende Schwimm- und Lachmuskel-Training.

Watschelnde Pinguine von den Minis und Michelle Wilkinson als "Praktikantin im Seniorenheim am Wald" wurden begeistert beklatscht. Genauso Alexander Ruppel, der berichtete wie er für seine erste Party die Eltern aus dem Haus komplimentierte und danach seine Gäste die ganze Bude verwüsteten. Die Jugendbrassband ließ Orschels neuen "Badebunker" dann das erste Mal richtig erzittern. Als im Publikum eine "Anwohnerinitiative gegen Baulärm" mit Geschrei gegen das neue Bad protestieren wollte, schlug die Stunde für Bademeister Uli (Hahn), der sich mit Trillerpfeife resolut Respekt verschaffte.

Die "Tauna-Bad-Schutztruppe" (Tanzgarde) hatte daher mit Ordnungspflichten keine Mühe mehr und konnte sich darauf konzentrieren, mit einer tollen tänzerischen Darbietung das Publikum zu erfreuen. Von einem "Wellness-Kurs" in Bommersheim erzählte Betty Marris. Eine ganz spezielle Bademoden-Schau aus der chinesischen Partnerstadt Huludao und der Auftritt der Großen Garde in nostalgischen Badekostümen waren die nächsten Kracher im Programm.

Weiter ging es mit der Brassband des Vereins und einem "Schee-Räumer" (KP Hieronymi), bevor ein gemischtes Ensemble aus Frohsinn-Ballett und Männerballett das Publikum noch einmal zum Toben brachte. Zum Schluss stellte sich heraus, dass die Eröffnung des Bades vielleicht doch etwas zu früh erfolgt war. Wie gut, dass ganze Heerscharen von Handwerkern (Frohsinn-Sänger) bereit standen, um die "finalen Arbeiten" zu erledigen. Auch als das letzte Lied verklungen war, feierten die Aktiven des Frohsinn noch lange weiter ihren gelungen Start in die neue Kampagne.


14.11.13 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn eröffnet neues Hallenbad am 16. November
Erstmals Stand auf dem Weihnachtsmarkt und
Seniorensitzung in eigener Regie

 
"Orschel geht baden" ist das Motto der diesjährigen Eröffnungssitzung beim Karnevalverein Frohsinn. Ganz keck laden die Narren zu Beginn der Kampagne in das neue Hallenbad, bevor die Stadt selbst den Badetempel für das Publikum aufschließt. "Wir wollen nicht länger warten. Schaut man täglich in die Zeitung, bekommt man doch sowieso den Eindruck, dass Orschel baden geht.", schmunzelt Frohsinn-Chef Stephan Remes. Die Karnevalisten versprechen ein buntes Feuerwerk aus Vorträgen, Gags und guter Laune in ihrem passend als Hallenbad dekorierten Vereinsheim. Als Moderatoren konnten sie zwei prominente Vertreter des öffentlichen Lebens gewinnen, die beruflich viel mit dem Bad-Neubau zu tun haben, heißt es geheimnisvoll in der Ankündigung des Vereins. Die Sitzung beginnt am Samstag, 16.11. um 19.30 Uhr im Vereinsheim. Karten zum Preis von 8,- Euro gibt es ab sofort im Schuhhaus Schmelcher in der Vorstadt und natürlich an der Abendkasse.

Danach geht es beim Frohsinn Schlag auf Schlag. Am Wochenende 22./23.11. lädt der Kleine Rat (KR) zur "Rückkehr der Gebrüder KRimm" ins Vereinsheim. Und erstmals ist der Frohsinn auch mit eigenem Stand beim Oberurseler Weihnachtsmarkt vertreten. Auf dem Rathausplatz wird neben Glühwein und nicht-alkoholischen Getränken auch ein jahreszeitlich passendes Bier-Angebot ausgeschenkt.
Diese Initiative ist eine der Ideen, die der Verein entwickelt hat, um auf die veränderten finanziellen Rahmenbedingungen zu reagieren. Da die Stadt Oberursel den Zuschuss zu der Stadthallenmiete gestrichen hat und außerdem aufgrund brandschutztechnischer Bestimmungen die Zahl der Plätze im Großen Saal der Stadthalle um 72 je Sitzung reduziert werden muss, sind die Vereine gezwungen neue Einnahmequellen zu erschließen. "Wir haben unsere Produktionskosten gründlich durchforstet und vorhandene Sparpotentiale ausgenutzt. Außerdem bemühen wir uns um neue Einnahmen und Sponsoren. Trotzdem kamen wir leider nicht umhin die Eintrittspreise in der kommenden Kampagne zu erhöhen, da sich für uns die Mietkosten der Stadthalle durch den Wegfall der Mietzuschüsse und die Reduzierung der Sitzplätze mehr als verdoppeln." bedauert Frohsinn-Pressesprecher Gerd Krämer.

Die drei Großen Prunksitzungen in der Stadthalle finden am Freitag, 07.02,, 19.11 Uhr, am Samstag, 08.02. und am Samstag, 15.02., jeweils 18.31 Uhr statt. Karten zum Preis von 21,50 Euro (Freitag) bzw. 24,50 Euro (Samstag) können am Samstag, 30.11. von 14 - 16.00 Uhr im Foyer der Stadthalle und ab Montag, 02.12.2013 bei Uhren-Helfrich in der Vorstadt erworben werden. "Wir fangen auch in diesem Jahr den Vorverkauf wieder am Weihnachtsmarkt an, weil Karten für unsere Sitzungen gern auf den Gabentisch gelegt werden." berichtet der 2. Vorsitzende des Vereins, Freddy Wilkinson.

Gute Nachrichten gibt es für die Oberurseler Senioren. Die Senioren-Sitzung, um deren Fortbestand es in der Stadt Diskussionen gab, wird auch 2014 stattfinden, allerdings erstmals in der Regie des Frohsinn. "Auch Bürgermeister Brum hat deutlich gemacht, dass er eine Sitzung für ältere Mitbürger unbedingt erhalten will. Daher hat er Unterstützung durch die
Stadt und den Kultur- und Sportförderverein versprochen.", freut sich Freddy Wilkinson. Am Sonntag, 16.02.2014 steigt ab 14.11 Uhr in der Stadthalle die "Senioren- und Familiensitzung". Remes: "Programm, Sitzungsdauer und Uhrzeit sind so geplant, dass es ein senioren- und familienfreundliches Angebot in gewohnter Frohsinn-Qualität geben wird."

Am Samstag, 22.02.2014 gibt es dann wieder die fetzige "Oase reloaded"-Hausparty im Vereinsheim mit Live-Musik (Beginn 20.00 Uhr) und natürlich fehlt auch die "KinderMitmach- Sitzung" (Samstag, 01.03.2014, 14.11 Uhr, Vereinsheim) nicht im närrischen Programm.

Wenn die Oberurseler Narren ihren höchsten Feiertag mit dem traditionellen Karnevalszug am Sonntag, 02.03.2014 hinter sich haben, beenden Heringsessen am Aschermittwoch und Ordensfest am 08.03.2014 die Kampagne. "Alles vorbei" ist damit für die Karnevalisten aber noch lange nicht. Im Jahr 2015 feiert Oberursels ältester Karnevalverein sein 125-jähriges Jubiläum. Natürlich planen die Narren schon jetzt fleißig für eine "Jubiläumskampagne, in der wir es so richtig krachen lassen.", kündigt Stephan Remes an.


22.10.13 Pressemeldung Frohsinn
Märchenhaftes beim Kleinen Rat
Die Rückkehr der Gebrüder KRimm
 
Vor 200 Jahren veröffentlichten die Brüder Grimm erstmals die von Ihnen gesammelten Hausmärchen. Wer aber glaubt, Märchen seien etwas Angestaubtes, wird bei den diesjährigen Sitzungen des Kleinen Rates eines Besseren belehrt. "Märchen sind doch top-aktuell. Und jeden Tag kommen neue hinzu," schmunzelt KR-Chef Jörg Steden. "Politiker, Werbetexter, Sportler, Schauspieler, selbst Bischöfe sind die Autoren." Und natürlich wir alle - im Alltag, fügt er augenzwinkernd hinzu.
Die "Rückkehr der Gebrüder KRimm" lautet logischerweise das diesjährige Motto für die KR-Sitzungen am 22. und 23.11. im Vereinshaus Frohsinn. Sei Monaten werkeln, planen und proben die KR-Aktiven bereits und sind jetzt richtig heiß auf ihr Publikum.
"Das wird richtig gut und völlig anders als die traditionellen Fastnachtssitzungen." verspricht Jörg Steden. Wer Sketche, Comedy und Klamauk möge, sei in jedem Fall bem Kleinen Rat gut aufgehoben, verheißt der Korporationsführer des KR. "Aber natürlich haben wir auch klassische Büttenreden im Programm."
Die Aktiven treffen sich jeden Donnerstag um 20 Uhr in der Gastwirtschaft "Zum Schwanen", und wer mag, kann vorbeikommen und auch noch mitmachen. Für die Produktion werden rund 60 Aktive benötigt, und es sind immer genügend Aufgaben zu erledigen. "Leute, die Interesse haben, Blödsinn zu machen, sind bei uns willkommen", sagt Jörg Steden, "wir suchen immer und setzen auf Nachwuchsarbeit."
Die Sitzungen finden am Freitag 22. und Samstag, 23. November, statt. Sie beginnen Freitags um 20 Uhr Einlass 18.30 Uhr), Samstags um 19 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) im Frohsinn-Vereinsheim (Frohsinnweg 1).

Vorverkauf beginnt
Der Kartenvorverkauf für die beiden Sitzungen des Kleinen Rates beginnt am kommenden Wochenende, und zwar bei Schlüsselservice Weber, Feldbergstraße 33, und bei Tabak-Carree Rhode im Camp King (neben Edeka). Die Karten kosten 25 Euro. In dem Preis ist das kalt-warme "Tischlein deck' Dich"- Buffet enthalten. Schüler und Studenten erhalten gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises an der Abendkasse 7 Euro zurück.
Ganz Eilige können auch am Halloween-Stand des KR am Samstag, 26.10. in der Kumeliusstrasse Karten kaufen.
Mit dem Kartenverkauf im Camp King wolle man unbedingt Neubürger ansprechen, die vielleicht gar nicht vom Verein Frohsinn wüssten, Steden. "Es gibt noch was anderes als die U-Bahn in Oberursel." Stimmt: "Jede Menge echte Märchen", wie die Mitglieder des Kleinen Rats lachend feststellen.


01.07.13 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn-Mitglieder bestätigen Vorstand
Verein bereitet sich auf Jubiläum vor
 
Stephan Remes bleibt Erster Vorsitzender des Karnevalvereins Frohsinn. Auch das übrige Team des Vorstands wurde auf der Jahreshauptversammlung bestätigt: Freddy Wilkinson (2. Vorsitzender), Michi Kukurusovicz (1. Kassierer), Jutta Eckard (2. Kassiererin), Dani Neuhäuser (Schriftführerin), Detlev Unruh (Zeugwart) und Gerd Krämer (Pressesprecher). Großes Ziel für den Verein und seinen Vorstand ist das Jubiläumsjahr 2015. Oberurseles ältester Karnevalverein feiert dann sein 125. Gründungsjubiläum.
Am Anfang der Jahreshauptversammlung stand die Bilanz der letzten zwölf Monate. Remes blickte zufrieden auf eine erfolgreiche Kampagne 2012/13 zurück. Die Veranstaltungen seien insgesamt gut besucht gewesen, mit dem "Ohlenspiegel" für die gemeinsame Zugnummer von Frohsinn-Sängern und Frohsinn-Ballett sei der renomierteste Preis beim Oberurseler Karnevalszug erneut vom Frohsinn gewonnen worden.
Aber auch die Zahlen stimmen. Die Mitgliederzahl ist weiter leicht steigend. Aktuell zählt der Frohsinn 483 Mitglieder. Besonders erfreulich wertete Remes den Zulauf für die Kinder- und Jugendgruppen, aber auch dass sehr viele Mitglieder dem Verein Jahrzehnte lang treu verbunden blieben. Erfreut war Kassierer Michi Kukurusovicz über die insgesamt positiven Zahlen der Veranstaltungen. Sorgen machen sich die Frohsinn'ler allerdings über den Wegfall der städtischen Zuschüsse für die Stadthallenmiete. "Damit fehlen uns über 4.000 Euro im Jahr. Wir müssen darauf mit einer Mischung aus Einsparungen, verstärkter Werbung und der Erschliessung neuer Finanzquellen reagieren.", erläuterte 2. Vorsitzender Freddy Wilkinson.
Gespannt lauschten die Mitglieder, als Stephan Remes die ersten Überlegungen für das Jubiläumsjahr vortrug. Neben dem "normalen Programm", also allen närrischen Aktivitäten der Kampagne und dem traditionellen Brunnenfest-Auftritt des Vereins, werde man die Jahrestagung der Interessengemeinschaft mittelrheinischer Karnevalsvereine in Oberursel ausrichten. "Zwei Tage lang wird Oberursel so etwas wie die Hauptstadt des Karnevals werden", so Remes. Im Sommer werde man die Bürger wieder zu einem grossen Fest auf das Gelände des Vereins einladen. Natürlich plane man auch eine Festveranstaltung und ein "musikalisch-künstlerisches Highlight" für ganz Oberursel. Vorbereiten soll das Jubiläum wieder ein Festausschuss, der demnächst vom Vorstand berufen wird. Bevor es aber ans ganz große Feiern geht, heißt es für die Frohsinn-Aktiven erstmal trainieren, üben und kreativ sein: am Samstag, 16.11.2013 eröffnet der Verein mit seiner Eröffnungssitzung die neue Kampagne.



 Pressestelle-Archiv 2012/13 
 
18.05.13 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn-Stand mit neuem Outfit am Brunnenfest
Wein-Garten, Promi-Grillen, Longdrinks, Happy Hour
und Champions League Finale

 
"Alles neu macht der Mai" heißt es im Sprichwort. Für den Stand des Frohsinn beim Brunnenfest trifft das zu. "Neues Erscheinungsbild, neues Angebot und Standprogramm. Wir haben uns eine ganze Menge einfallen lassen, um für unser Publikum attraktiv zu bleiben." berichtet Frohsinn-Chef Stephan Remes.

Der bekannte Biertempel der Frohsinn vor der Stadtbücherei am Marktplatz verwandelt sich dieses Jahr in eine völlig neu gestaltete Theke, die dem Publikum neben dem klassischen Getränkeangebot eine große Zahl an leckeren frisch gemixten Longdrinks offeriert. Dort wo früher der "Tempel" stand laden jetzt Bistro-Tische die Gäste zum Plaudern, Schauen und Verweilen ein. In der Eppsteiner Strasse lockt unter den Bücherei-Arkaden ein neu gestalteter "Wein-Garten" rund um den ebenfalls neu gebauten Weinstand, dessen Angebot an deutschen, italienischen und österreichischen Weinen und Sekten keinen Wunsch offen lassen dürfte.

Am Freitag, 24.05. startet der Frohsinn seinen Brunnenfest-Stand um 18.00 Uhr mit einem "Promi-Grillen", das Orschels Kabarettist Peter "Die Schüssel" Schüssler und "Fritten-Toni" bestreiten. Bis gegen 19.00 Uhr werden die beiden das Publikum mit lockeren Sprüchen unterhalten und in Feierlaune versetzen. B-Fest begeisterte Fußball-Fans müssen am Samstag nicht auf das Champions League Finale verzichten. Ein großer Bildschirm sorgt beim Frohsinn dafür, dass jedes Tor bejubelt oder betrauert werden kann.

Eine besondere Überraschung für seine Gäste hat der Verein am Samstag und am Sonntag im Angebot. An beiden Tagen wird es eine Happy Hour geben, bei der jedes Bier für nur 1,50 Euro/Glas verkauft wird. Wann genau die Happy Hour startet, verrät Stephan Remes noch nicht. "Es lohnt sich auf jeden Fall an unseren Stand zu kommen. Dort wird auf Plakaten informiert, wann die Happy Hour genau losgeht."

Remes hofft darauf, dass das neue Standkonzept beim Publikum ankommt. "Viele Aktive haben dafür über Wochen hinweg geplant und gewerkelt. Jetzt freuen wir uns darauf, viele Gäste beim Frohsinn begrüßen zu können. Beim Frohsinn kann man das Brunnenfest bei jedem Wetter feiern - unter den Arkaden stört nicht mal ein Schauer die Feierfreude."


08.02.13 Pressemeldung Frohsinn
Brandkatastrophe in Steinbach gefährdet
Steinbacher Carneval Club
Solidarität von Vereinen und Freunden erforderlich

 
Der diesjährige Männerballett-Wettbewerb des Steinbacher Carneval Clubs findet trotz des Brandes statt. Die Narren fanden Unterschlupf in der Nachbarstadt beim Karnevalverein Frohsinn. Die Veranstaltung beginnt wie geplant am Rosenmontag um 20.11 Uhr - allerdings im Vereinsheim des Frohsinn in Oberursel, Frohsinn-Weg 1. Einlass ist bereits ab 19.11 Uhr, Karten gibt es zum Preis von 7,- Euro an der Abendkasse.

In der Stunde der Not ist schnelles Handeln erforderlich. Die Brandkatastrophe im Bürgerhaus Steinbach trifft den Steinbacher Carneval Club besonders hart. Er verliert nicht nur die Bühne für seine letzten Kampagne-Veranstaltungen, das Feuer vernichtete auch das gesamte technische Equipment, die Dekoration, die Getränkevorräte und vieles mehr. SCC-Präsident Gerd Wegner: "Es ist ein furchtbarer Schlag für uns. Jetzt sind wir auf Unterstützung dringend angewiesen." Den Karnevalverein Frohsinn und den SCC verbindet eine lange Freundschaft. Daher war es selbstverständlich, dass Frohsinn-Chef Stephan Remes nicht lange abwartete, sondern den Steinbachern Hilfe anbot. Noch am Freitag früh setzten sich die beiden Vereine zusammen, um den geplanten Umzug des beliebten Männerballett-Wettbewerbes ins Oberurseler frohsinn-Haus zu besprechen. Remes: "Wir improvisieren, aber wir machen alles, damit die Veranstaltung über die Bühne geht. Jetzt hoffen wir, dass die Zuschauer in der Stunde der Not Solidariität zeigen und dem SCC den Rücken stärken." Gerd Wegner und seine Freunde zeigten sich dankbar und hoffen auf die Hilfe ihrer treuen Fans.
Sechs Männerballette, u.a. aus Weißkirchen, Eschborn, Kriftel und Schwalbach werden um die Gunst des Publikums buhlen. Für Stimmung ist gesorgt. Gerd Wegner verspricht: "Trotz allem Schock, wir lassen uns die Fastnacht nicht vermiesen, wir feiern eine richtig tolle Party."

Gerd Krämer
i.A. von Frohsinn und SCC


05.02.13 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn beendet Kampagne mit Heringen und Orden
 
Am Aschermittwoch ist alles vorbei... Nicht beim Frohsinn. Bevor die Aktiven des Frohsinn nach dem Fastnachtszug ihre Orden und Kostüme wegpacken gibt es noch zwei Veranstaltungen zum Abschluß der Kampagne, auf die ich Sie gern hinweisen möchte.

Am Aschermittwoch, 13.02.2013 , 19.00 Uhr lädt der Verein alle Aktiven zum traditionellen Heringsessen in das Vereinsheim, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel ein.

Feierlich wird es dann am Freitag, 15.02.2013, 19.30 Uhr wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Stephan Remes an einige Mitglieder wieder die höchsten närrischen Auszeichnungen vergeben - Goldene Flamme für zehn Jahre und Goldenes Vlies für 25 Jahre aktive Fastnacht. Remes : "Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Kampagne mit tollen Veranstaltungen und begeistertem Publikum zurück. Das wollen wir gemeinsam feiern und uns bei denen bedanken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen." Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


04.02.13 Pressemeldung Frohsinn
Kinder-Mitmach-Sitzung
 
Am Fastnachtssamstag, 9.02.2013 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet ein abwechslungsreiches Programm an diesem Nachmittag. Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein abwechslungsreiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten. Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt, ganz besonders, weil das Programm für Kinder ganz überwiegend vom närrischen Frohsinn-Nachwuchs bestritten wird.


15.01.13 Pressemeldung Frohsinn
Abtanzen in 1001 Nacht beim Frohsinn
 
Zu einer "Saturday Night Disco Party" hat der Frohsinn in diesem Jahr seine traditionelle Oase reloaded-Party gemacht. "Abtanzen in 1001 Nacht" können feierfreudige Narren am Samstag, 2 Februar ab 20.11 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Der Eintritt kostet 6,- Euro, Karten gibt es an der Abendkasse und auch bereits jetzt im Schuhhaus Schmelcher, Vorstadt 12 in Oberursel.  Für eine Nacht verwandelt sich das Vereinsheim des Frohsinn wieder in einen orientalischen Basar mit dem Flair von 1001 Nacht. Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn verspricht: "Wir machen eine super Fastnachtsparty mit Cocktailbar, Lightshow und Disco Fever. Wir freuen uns, wenn viele Gäste verkleidet kommen, es gibt aber keinen Kostümzwang.", sagt Remes. Für Essen und Trinken sei bestens gesorgt. "Mitbringen müssen unsere Gäste nur viel gute Laune, damit wir gemeinsam eine richtig klasse Party feiern können."


26.11.12 Pressemeldung Frohsinn
Kartenvorverkauf beim Frohsinn beginnt
 
Am Samstag, 01.12. von 12.00-14.00 Uhr startet im Foyer der Oberurseler Stadthalle der Kartenvorverkauf für die Großen Prunksitzungen des Karnevalvereins Frohsinn. Ab Montag, 03.12.2012 gibt es die Karten dann bei Uhren-Helfrich in der Vorstadt zu kaufen.

Die Sitzungen finden am 18., 19., und 26.Januar 2013 statt, die Eintrittspreise betragen pro Karte für die Freitagssitzung 15,50 EUR und für die beiden Samstagssitzungen 18,50 EUR. Frohsinn-Chef Stephan Remes: "So kann man einen stimmungsvollen Bummel über den Weihnachtsmarkt mit dem Kauf eines ganz besonderen Geschenks verbinden. Mit einer Eintrittskarte für unsere Sitzungen verschenkt man Spaß und Lebensfreude in der dunkelsten und kältesten Zeit des Jahres." Da die Kampagne 2012/13 sehr kurz ist, ist es sicher ratsam sich mit dem Kauf der Sitzungskarten zu beeilen.


19.11.12 Pressemeldung Frohsinn
KR-Freibeuter stechen in See
 
Am kommenden Wochenende stechen die Freibeuter des Kleinen Rates in See zu ihrer diesjährigen Show "Fluch der KaRibik". Mit spitzer Zunge, frechen Sketchen, viel Comedy, Kokolores und Klamauk karikieren die Aktiven der Frohsinn-Korporation das Orscheler Leben. Der Neubau des Hallenbades, die Verschuldung der Stadt oder die angeblich geplante Verlegung des Karnevalszuges - kein wichtiges Thema bleibt aussen vor, wenn die KR-Piraten in See stechen. Karten gibts nur noch für die Uraufführung am Freitag, 23.11. "Samstag ist schon völlig ausgebucht" freut sich Jörg Steden, der Vorsitzende des KR. Karten gibt es zum Preis von 25,- Euro (inklusive des legendären kalt-warmen KR-Buffetts) zum Preis von 25,- Euro bei Schlüsseldienst Weber in der Feldbergstrasse und beim Tabak-Carree Rhode im Camp King. Am Freitag 23.11. beginnt die Show um 20.00 Uh (EInlass 18.30 Uhr, am Samstag 24.11. um 19.00 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) im Vereinsaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1.


05.11.12 Pressemeldung Frohsinn
Frohsinn startet Vorverkauf für China-Reise
 
Mit einer fernöstlich-orschelerischen Eröffnung der Kampagne 2012/13 testet der Frohsinn die Karnevals-Tauglichkeit von Oberursels (wahrscheinlich?) neuer Partnerstadt Huludao. Die Aktiven des Frohsinn laden Für Samstag, 17.11.2012, 19.30 Uhr ein zu einer Reise ins Reich der Mitte und versprechen dem Publikum einen vergnügten Abend mit närrischem Kulturaustausch zwischen Orschel und China, ein buntes Programm mit traditionellen Darbietungen, Sketchen und Klamauk. Auch der närrische Frohsinn-Nachwuchs wird die Reise nach China mitgestalten.
Fürs leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Auf der Speisekarte findet das Publikum acht kulinarische Köstlichkeiten. Frohsinn-Chef Stephan Remes: "Starten Sie mit uns und einem dreifachen Huludao in die Kampagne 2012/13." Karten zum Preis von 6,- Euro gibt es ab sofort bei Schuh-Schmelcher in der Oberurseler Vorstadt.
Wann Samstag 17.11.12; 19:30 Uhr
Wo: Vereinshaus Frohsinn  Eintritt: 6,- Euro


19.10.12 Pressemeldung Frohsinn
KR-Sitzungen
 
Kinofans verdauen noch den vierten Teil der Piraten-Saga, da lädt der Kleine Rat des Frohsinn sein Publikum schon zu Teil 11.
Am Freitag, 23.11. und am Samstag 24.11. findet die Fastnachtssitzung der etwas anderen Art im Vereinsheim Frohsinn statt. Jack Sparrows närrische Kollegen wollen wieder die Torheiten der Orscheler Politik aufspiessen, ein Feuerwerk aus Gags, Comedy, Klamauk und guter Laune zünden und ihr Publikum mit dem legendären KR-Buffett vor Sitzungsbeginn verwöhnen.
Um Ihnen das Programm des Kleinen Rates vorzustellen und Sie über aktuelle Entwicklungen beim KR zu informieren, laden wir Sie zu einem Pressegespräch ein für Dienstag, 23.10.2012 um 11.00 Uhr in die "Schoppestub" von Jörg Steden, Wiederholtstrasse 5 in Oberursel.
Wir würden uns sehr freuen, Sie zu diesem Gespräch begrüssen zu können. Hinweis für Fotojournalisten: neben Jörg Steden werden auch weitere "KRew-Mitglieder" in den Kostümen der Show anwesend sein.



 Pressestelle-Archiv 2011/12 
 
25.05.2012
Frohsinn Jahres-Hauptversammlung
   
Für Mittwoch, 27.06.2011, 19.30 Uhr lädt der Karnevalverein Frohsinn zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung in sein Vereinshaus, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel. Auf der Tagesordnung (Anlage) stehen u.a. Berichte über das erste Amtsjahr des 2011 neu gewählten Vorstandes.


25.05.2012
Frohsinn mit neuem Angebot beim Brunnenfest
Weinprobe - Longdrinks - Show-Grill mit "Fritten-Toni" und "Schüssel" - Narren-Stammtisch

Wenn am Freitag, 1.6. das Oberurseler Brunnenfest startet, lohnt gleich ein Besuch am Stand des Karnevalvereins Frohsinn in der Eppsteiner Strasse. Erstmals wird der Stand mit einem "Show-Grillen" zweier Oberurseler "Fritten-Toni" und Peter "Die Schüssel" SchüsslerOriginale eröffnet. "Fritten-Toni" und Peter "Die Schüssel" Schüssler, Oberursels bekanntester Comedian, werden an einem eigenen Holzkohlengrill von 18.00 - 21.00 Uhr nicht nur kräftig Steaks und Würste auflegen, sondern vor allem mit lockeren Sprüchen dafür sorgen, dass bei den Besuchern die richtige Brunnenfestlaune aufkommt.

"Das ist nur eines von vielen neuen Highlights an unserem Stand", kündigt Stephan Remes, der Erste Vorsitzende des Frohsinn an. Ein neuer Weinstand, Veranstaltungen für Zielgruppen und neue gastronomische Angebote haben sich die Oberurseler Karnevalisten ausgedacht, um noch attraktiver für die Besucher zu werden.

"Das Weinangebot beispielsweise wurde völlig verändert. Wir haben mehr und andere Weine und Sekte aus verschiedenen Ländern im Programm. Damit reagieren wir auf Wünsche unserer Gäste aus den letzten Jahren.", erläutert Freddy Wilkinson, der 2. Vorsitzende des Frohsinn. Immer wieder sei nach einem umfassenderen Weinangebot gefragt worden. "Das bieten wir jetzt. Und das umfasst sowohl den erfrischenden Schoppen für den kleinen Geldbeutel wie auch Weine für Kenner, die sich mit Freunden an unserem Stand einen schönen Abend gönnen wollen." Eine "Frohsinn-Weinprobe" für Unterstützer und Freunde des Vereins darf da natürlich nicht fehlen, um für das "kleine Weinfest" beim Frohsinn zu werben. Ein neuer Weinstand, der Platz für mehr Kunden bietet, wird auch optisch die Veränderung sichtbar machen.

Nicht nur Weintrinker kommen auf ihre Kosten. Freitag und Samstag werden Longdrinks zu Preisen zwischen 4,- bis 5,- Euro ausgeschenkt, am Sonntag gibt es dann von 14.00 bis 16.00 Uhr ein Kuchenbuffet, zu dem viele Mitglieder des Vereins leckeren selbst gebackenen Kuchen beisteuern. Den Kaffee gibt's nach amerikanischem Vorbild: "Zahle eine Tasse und trinke soviel Du magst." Beim "Gedeck- Frühschoppen" am Brunnenfest-Montag (11.00 bis 14.00 Uhr) verspricht eine spezielle "Gedeck-Karte" originelle Kombinationen aus dem Frohsinn-Angebot, zielgruppen-orientiert und preisgünstig.

"Preisgünstig" ist auch das Stichwort für die "Happy Hour", in der man am Sonntag von 17.00 bis 19.00 Uhr und am Montag von 19.00 - 20.30 Uhr ein Bier (0,3 ltr.) für nur 1,50 Euro bekommt. "Ein Preis wie vor der Euro-Einführung.", schmunzelt Stephan Remes.

Ganz neu ist die Idee eines Narren-Stammtischs, zu dem am Samstag, 02.06., in der Zeit zwischen 12.30 und 15.00 Uhr Vertreter anderer Karnevalvereine, Freunde, Unterstützer, Sponsoren und Vertreter des öffentlichen Lebens eingeladen wurden. Stephan Remes zu dieser Initiative: "Zum einen wollen wir uns bei den Vereinen bedanken, die uns im vergangenen Jahr bei unserem 'Brunnenfest' geholfen haben. Zum anderen suchen wir als Karnevalisten gemeinsam das Gespräch mit den Politikern, um ihnen selbstbewusst die kulturelle Bedeutung des Karnevals auch in Zeiten knapper Kassen vor Augen zu führen."

Remes und Wilkinson hoben auch hervor, dass das diesjährige Brunnfest für den Verein nicht nur wegen dieser Veränderungen besondere Beutung habe. Vor einigen Wochen wurde die Frohsinn-Familie von der Nachricht geschockt, dass Einbrecher das Vereinshaus verwüstet und einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht hatten. Besonders die sinnlosen Zerstörungen an Einrichtung und Mobiliar schmerzen die Frohsinn-Verantwortlichen. "Offensichtlich war das der Frust, dass die Einbrecher kein
Bargeld gefunden haben.", vermutet Stephan Remes. Nur das beherzte Eingreifen der Mitarbeiter eines Lieferanten hat Schlimmeres verhindert. "Wir haben natürlich alle rechtlichen Schritte eingeleitet, um die Verursacher für den Schaden haftbar zu machen.", erläutert Freddy Wilkinson. Doch wann und wie viel von den Tätern zu erwarten ist, kann noch niemand vorhersagen. Zunächst muss der Verein selbst viel Geld aufwenden, um die Schäden im Haus zu beseitigen.

"Das Brunnenfest war schon immer ein wichtiges wirtschaftliches Standbein des Vereins. Das gewinnt vor diesem Hintergrund natürlich eine völlig neue Bedeutung.", betont Remes. Der Vorsitzende hofft, dass die neuen Angebote des Vereins beim Brunnenfest gut ankommen und viele Oberurseler ihre Unterstützung des Vereins mit einem Besuch des Brunnenfeststandes verbinden. "Sie werden ein völlig neues Angebot vorfinden und bestimmt viel Spaß haben.", verspricht Stephan Remes.


22.05.2012
Die "etwas andere Fastnacht" auf englisch
Kleiner Rat des Frohsinn präsentiert Kurzprogramm
in Rushmoor


Reise in die Partnerstadt über Himmelfahrt
Andrew und Hilary Lloyd für 10 Jahre Aktivität in der Fastnacht geehrt

Rund 40 Aktive des Kleines Rates des Karnevalvereins Frohsinn fuhren über das Himmelfahrtswochenende in die englische Partnerstadt Rushmoor. Anlaß der Reise war der im Juni anstehende 60. Geburtstag des Stadtdirektors von Rushmoor, Andrew Lloyd. Lloyd, gemeinsam mit seiner Frau Hilary seit über 10 Jahren aktives Mitglied in Frohsinn und KR, wird seinen Geburtstag nur ganz privat im Rahmen eines Urlaubs begehen. Einzige Ausnahme: eine Einladung an den KR nach Rushmoor. "Wenn ein Aktiver von uns Geburtstag feiert, wird auch ein Programm präsentiert.", stellte KR-Chef Jörg Steden fest. Problem nur: wie präsentiert man Orscheler Fastnacht so, dass auch Engländer über die Witze lachen?

Als die KR-Mitglieder ihre Koffer für die Reise packten durften daher auch Orden und diverse Requisiten nicht fehlen. Büttenvorträge und Lieder wurden extra zu Ehren von Andrew und Hilary Lloyd verfasst, sorgfältig ins Englische übersetzt und die Nummern vorher fleissig geprobt. Zu Beginn der Reise wurden die Oberurseler Karnevalisten in der Stadtverwaltung von Rushmoors Mayor (Bürgermeister) Alex Crawford (Labour) und seiner Frau Jennifer empfangen und informierten sich über die Partnerstadt. Danach gab es eine Rundfahrt über den Flughafen von Farnborough, wo fleissig die diesjährige "Farnborough International Air-Show" vorbereitet wird und einen Besuch im "Farnborough Air Sciences Trust Museum", in dem u.a. ein Originalnachbau des ersten englischen Motorflugzeuges zu bewundern ist. Besuche in der alten englischen Königsstadt Winchester und im Seebad Brighton schlossen sich an. Andrew Smith, Chef der Regionalverwaltung "Hampshire County Council" liess es sich ebenfalls nicht nehmen, die Gäste aus Oberursel in seinem Amtssitz in Winchester zu empfangen.

Höhepunkt der Reise war aber die "Pre-Geburtstagsparty", zu der Andrew und Hilary ihre Vereinkollegen in den Garten ihres Hauses eingeladen hatten. KR-Moderatorin Claudia Chudaska präsentierte gewohnt souverän das "Geburtsagsprogramm", verschwieg aber nicht, dass sie vorher " e' bissi nervös" war, da auch sie vorher noch nie durch ein Karnevalsprogramm auf Englisch geführt hatte. Mehrere KR-Aktive präsentierten Vorträge und Shownummern, die nicht nur bei den "Hardcore-Karnevalisten" Andrew und Hilary Lloyd toll ankamen, sondern bei allen anderen englischen Geburtstagsgästen. Feierlich wurde es, als Frohsinn-Pressesprecher Gerd Krämer Andrew und Hilary Lloyd im Namen des Vereins für "10 Jahre Aktivität in der Fastnacht" mit der Goldenen Flamme auszeichnete. 2001 waren die beiden bei einem Besuch Oberursels am Fastnachtssonntag in den Frohsinn eingetreten. "Die Eintrittserklärung wurde mangels Formular auf einen Bierdeckel geschrieben", berichtete Krämer schmunzelnd. Seitdem nehmen beide jedes Jahr an den Oberurseler Umzügen in der Fussgruppe des Kleinen Rates teil und sind über das Fastnachtswochenende privat zu Gast in der Brunnenstadt. Als zum Programmabschluss alle 40 KR-Mitglieder eine auf Andrew Lloyd umgetextete Fassung des Monty Python-Klassikers "Always look on the bright side of life" sangen, hielt es auch die englischen Geburtstagsgäste nicht mehr auf den Stühlen. Sie hakten sich unter, schunkelten und sangen den Text kräftig mit.

"Es war ein tolles Erlebnis und schön zu sehen, dass Fastnacht zwar ein Brauchtum unserer Heimat ist, aber ganz locker alle Grenzen überwinden kann." zog KR-Vorsitzender Jörg Steden ein zufriedenes Fazit des zweiten KR-Besuches in der englischen Partnerstadt. Natürlich wurde an der Hotelbar auch darüber diskurtiert, ob man nicht einmal ein komplettes Programm nach England exportieren sollte. Angesichts der fortgeschrittenen Uhrzeit der Diskussion gab Jörg Steden allerdings ein diplomatisches "Let's wait and see!" als Parole aus.


08.05.2012
Frohsinn-Haus wegen Einbruch geschlossen
 
Der Übungsbetrieb beim Karnevalverein Frohsinn ruht derzeit, das Vereinsheim im Frohsinn-Weg 1 ist infolge eines Einbruchs am Montag, 07.05.2012 geschlossen. Am Montag waren drei jugendliche Täter in das Haus eingebrochen und hatten bei ihrer Suche nach Wertsachen erhebliche Schäden angerichtet. Ein zufällig um diese Zeit eintreffender Lieferant des Vereins bemerkte den Einbruch, alarmierte die Polizei und konnte einen Täter festhalten.

Frohsinn-Vorsitzender Stephan Remes: "Wir sind total geschockt. Das erste Mal in der langen Vereinsgeschichte, dass so etwas passiert ist. Vor allem schmerzt mich, mit welcher Brutalität und Achtlosigkeit die Täter im Heim Dinge zerstört haben, die Vereinsmitglieder über Jahre in ehrenamtlicher Arbeit geschaffen und gepflegt haben." Über die genaue Schadenshöhe kann der Verein noch keine Angaben machen. Man hofft, noch in dieser Woche den Schaden gutachterlich feststellen zu können, damit die Schäden anschliessend wieder behoben werden können. Remes: " Gerade unsere Kinder- und Jugendgruppen leiden unter den aktuellen Umständen am meisten und warten sehnsüchtig, dass wir schnellstmöglich wieder unseren Spiel- und Probenbetrieb aufnehmen können."


24.04.2012
Große Garde des Frohsinn ertanzt 4. Platz
bei erster Turnierteilnahme

 
Zum ersten Mal bei einem Turnier angetreten und auf Anhieb den 4. Platz ertanzt - bei der jüngsten Tanzformation des Frohsinn gab es Anlaß zur Freude. Die Große Garde hat am Samstag, den 21.4.12 am 2. Garde-und Showtanzwettbewerb der Freunde des Carneval Bad Homburg in der Hochtaunushalle teilgenommen. "Wir waren schon ein bisschen nervös", berichten die beiden Korporationsführerinnen Carolyn Wilkinson und Melanie Bremser. "Wenn man noch nie bei einem Turnier angetreten ist, hat man wenig Gefühl dafür wo man im Vergleich zu den anderen steht."
 
Angetreten waren 9 Gardetanzgruppen. Das Erreichen des 4. Platzes ist für die junge Truppe aus Reihen des Frohsinn ein toller Erfolg, der von Stephan Remes, Vorsitzender des Karnevalvereins Frohsinn, entsprechend gewürdigt wurde. "Das bestätigt den hervorragenden Eindruck, den die Garde bei unseren Saalveranstaltungen in der letzten Kampagne hinterlassen hat. Das Publikum war jedes Mal begeistert. Dass sie aber auch eine kritische, fachkundige Jury überzeugen konnten, macht uns stolz." Die Große Garde war erst im vergangenen Jahr gegündet worden und absolvierte ihren allerersten Auftritt vor Publikum bei der Eröffnungssitzung des Frohsinn im November 2011. Die 10 Tänzerinnen hatten vorher in anderen Tanzformationen des Frohsinn ihre tänzerischen Sporen erworben, einige tanzen gleichzeitig noch im Frohsinn-Ballett. Die Tänze werden von den Gardemitgliedern selbst erarbeitet und einstudiert. "Das gute Ergebnis motiviert uns natürlich," betonen Carolyn Wilkinson und Melanie Bremser, die sich auch über die Unterstützung der mitgereisten "Fangruppe" aus Reihen des Frohsinn sehr freuten.


16.04.2012
Krawatten knoten für guten Zweck
Marktweiber mit schrägster, ausgefallenster und buntester
Krawatten-Kollektion Oberursels bei "Autos in der Allee"


Seit 25 Jahren sind die Marktweiber des Kleinen Rates aus der Oberurseler Fastnacht nicht mehr wegzudenken. Mit flotten Sprüchen und viel Charme unterhalten sie jedes Jahr ihr Publikum, nehmen das lokale Geschehen mit spitzer Feder und eingängigen Melodien aufs närrische Korn. Nicht nur bei den KR-Sitzungen im November, sondern auch auf der Stadthallenbühne des Frohsinn gehören sie zu den Aushängeschildern der Oberurseler Saalfastnacht.

Aus Anlass des Jubiläums laden die Marktweiber bei "Autos in der Allee" am kommenden Wochenende 21. und 22.04.2012 an ihren eigenen Stand ein. Sie haben weder frisches Obst und Gemüse im Angebot, noch chromglänzende Autos, sondern die schrägste, ausgefallenste und bunteste Krawatten-Kollektion Oberursels. "Wir haben in 25 Jahren an Weiberfastnacht den Oberurseler Männern so viele Schlipse abgeschnitten, dass wir in Sorge sind bald keine männlichen Schlipsträger mit unversehrten Krawatten mehr anzutreffen." schmunzelt Marktweib Tini Steden. Deshalb wollen sie die Oberurseler Männerwelt mit dem dringend benötigten Nachschub versorgen. Die Sammlung reicht von grell-bunt-schräg bis dezent-modern. "1 Euro mindestens, bzw. was das schöne Stück dem Käufer wert ist" wollen sie von ihrer Kundschaft verlangen, erzählen die Marktweiber augenzwinkernd und hoffen auf einen spendablen Käuferkreis, denn der Erlös aus dem Verkauf wird für einen guten Zweck gespendet.

Die Käufer können auch gleich ihre Meisterschaft im Krawattenbinden unter Beweis stellen, dafür sorgt ein Wettbewerb, der an beiden Tagen am Marktweiberstand ausgetragen wird. Auch viele Oberurseler Prominente aus Politik, Wirtschaft und Vereinsleben sind dazu eingeladen. "Mal sehen, wer sich was traut." hofft Tini Steden auf rege Beteiligung. "Es soll ja Männer geben, die ihren Schlips gar nicht selber knoten können und das lieber der Partnerin überlassen." Dabei kommt es bei dem Wettbewerb, der täglich gegen 12 Uhr ausgetragen wird überhaupt nicht auf den besonders formvollendeten Knoten an, sondern auf die Fähigkeit innerhalb einer bestimmten Zeit die meisten Schlipse zu binden. Echte Marktweiber-Gaudi ist garantiert.

Der Stand der Marktweiber steht an beiden Tagen der Veranstaltung (21. und 22.04.2012) vor Intersport Taunus in der
Kumeliusstrasse. Neben einer schier unüberschaubaren Krawatten-Kollektion ist auch fürs leibliche Wohl bestens gesorgt.


01.03.2012
Patrick I wird Ex-Prinz
 
Prinz Patrick I wird am kommenden Samstag aus seinem Amt verabschiedet und in die Korporation der "Ex-Prinzen" aufgenommen. Zu dieser Veranstaltung darf ich Ihre Redaktion im Namen des Ex-Prinzensprechers Karl-Heinz Barth sehr herzlich einladen.
Die Veranstaltung findet statt: Samstag, 3.3.2012; 20.00 Uhr; Casa Primavera, Oberstedter Str. 43, 61440 Oberursel. Die Ex-Prinzen würden sich sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen.


24.02.2012
Frohsinn Ordensfest
 
Am Feierlich wird es am Samstag, 25.02.2012 wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Frohsinn-Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Stephan Remes an einige Mitglieder wieder die höchsten närrischen Auszeichnungen vergeben - Goldene Flamme für zehn Jahre und Goldenes Vlies für 25 Jahre aktive Fastnacht. Remes : "Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Kampagne mit ausverkauften Veranstaltungen und begeistertem Publikum zurück. Das wollen wir gemeinsam feiern und uns bei denen bedanken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen."
Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


14.02.2012
Frohsinn beendet Kampagne mit Heringen und Orden
 
Am Aschermittwoch ist alles vorbei... Nicht beim Frohsinn. Bevor die Aktiven des Frohsinn nach dem Fastnachtszug ihre Orden und Kostüme wegpacken gibt es noch zwei Veranstaltungen zum Abschluß der Kampagne, auf die ich Sie gern hinweisen möchte.
Am Aschermittwoch, 22.02.2012 , 19.00 Uhr lädt der Verein alle Aktiven zum traditionellen Heringsessen in das Vereinsheim, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel ein.
Feierlich wird es dann am Samstag, 25.02.2012 wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Stephan Remes an einige Mitglieder wieder die höchsten närrischen Auszeichnungen vergeben - Goldene Flamme für zehn Jahre und Goldenes Vlies für 25 Jahre aktive Fastnacht. Remes : "Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Kampagne mit ausverkauften Veranstaltungen und begeistertem Publikum zurück. Das wollen wir gemeinsam feiern und uns bei denen bedanken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen." Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


13.02.2012
"Kinder-Mitmach-Sitzung"
 
Kurz vor dem Höhepunkt der Fastnacht, dem Fastnachtsumzug am 19.02.2012 gibt es noch eine ganz besondere Veranstaltung des Frohsinn:
Am Fastnachtssamstag, 18.02.2012 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet ein abwechslungsreiches Programm an diesem Nachmittag. Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein abwechslungsreiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten. Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt, ganz besonders, weil das Programm für Kinder ganz überwiegend vom närrischen Frohsinn-Nachwuchs bestritten wird.


07.02.2012
Pressetermin
Spende für die Frohsinn-Sänger
 
Eine nicht alltägliche Spende erhalten die Frohsinn-Sänger am kommenden Sonntag, 12.02.2012. Die Firma Vogt und Sommer, Oberursel, spendet der Korporation des Karnevalverein Frohsinn einen gebrauchten aber im Top-Zustand befindlichen Nissan Pickup, der -entsprechend gestaltet- bereits eine Woche später beim Karnevalszug in Oberursel seine Feuertaufe als Zugwagen erleben soll.
Zu der Übergabe des Fahrzeuges an den Verein Frohsinn lade ich Sie herzlich ein für Sonntag, 12.02.2012, 11.00 Uhr auf das Gelände Firma Meisterbetrieb Robert Kuhn, Zimmersmühlenweg 46, 61440 Oberursel.
Die Wagenbauer der Frohsinn-Sänger sind bereits am Werk, um das neue Fahrzeug für den Karnevalszug vorzubereiten. Der Übergabe-Termin ist daher bestimmt auch für Foto-Journalisten interessant.


06.02.2012
Pressetermin
Wagenbau beim Kleinen Rat
 
Die Wagenbauer des Kleinen Rates (KR) des Verein Frohsinn werkeln eifrig am Mottowagen für den diesjährigen Karnevalszug. Auch in diesem Jahr wird der KR mit seinem Zugbeitrag wieder ein topaktuelles kommunalpolitisches Thema aufgreifen und -so hoffen wir- humorvoll darstellen.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie am kommenden Donnerstag, 09.02.2012 ab 19.00 Uhr auf unserer Wagen-Baustelle begrüßen könnten, um Ihnen den Wagen vorzustellen. Treff ist eine Halle der Fa. Metallbau Schneider in der Hohemarkstrasse (direkt neben dem Eingang zu den Büroräumen). Zufahrt und Parkmöglichkeit über Im Heidegraben 8 • D-61440 Oberursel. Unbestätigten Gerüchten zufolge hat auch Ihre Tollität Prinz Patrick I. sein Erscheinen zugesagt.


30.01.2012
Samstag ausverkauft
Sonntag letzte Chance Frohsinn-Highlights zu sehen
 
"Leider ausverkauft" müssen die Verantwortlichen derzeit auf zahlreiche Kartenwünsche Spätentschlossener antorten, die gerne noch am kommenden Samstag die 3. Große Prunksitzung in der Stadthalle erleben möchten. Aber eine Chance, Highlights aus der diesjährigen Bühne-Show zu sehen, gibt es noch am Sonntag, 5.2.,, 14.11 Uhr in der Stadthalle. Denn auch in diesem Jahr lädt die Stadt Oberursel gemeinsam mit dem Frohsinn wieder zur Fastnachtsitzung ein. Los geht es um 13.11 Uhr mit einem gemeinsamen "Kreppelessen"; das Programm startet um 14.11 Uhr. Es gibt Platzkarten zum Preis von 8 EURO für den Saal (inkl. Kaffee und Kreppel) und für 5 EURO auf der Galerie (ohne Kaffee und Kreppel). Karten können an allen Wochentagen zwischen 14.00 und 17.00 Uhr im städtischen Seniorentreff, Hospitalstraße 9, erworben werden. Außerdem werden Kartenreservierungen auch per E-Mail im Rathaus entgegengenommen unter daniela.neuhaeuser(at)oberursel.de.


24.01.2012
Party vom Feinsten beim Frohsinn
Vorverkauf für Frohsinn Hausparty "Oase reloaded"
 
Nach dem Erfolg im letzten Jahr gibt es auch 2012 wieder die 'Oase reloaded' -Hausparty beim Frohsinn, die am Samstag, 11.02.2011 ab 20.00 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 steigt. Die Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 6,- Euro bei Christoph's Backhaus, Hohemarkstrasse 6 und im Schuhhaus Schmelcher, Vorstadt 12.
Wie bereits 2011 steigt eine Fastnachtsparty mit verschiedenen Partyzonen, Cocktailbar, Diso und Live-Musik im gesamten Vereinsheim. Party vom Feinsten eben und für jeden Feier-Geschmack sollte das richtige Angebot in der Frohsinn-Oase dabei sein, verspricht Stephan Remes, Vorsitzender des Frohsinn. Da kann man im großen Saal feine Live-Musik genießen, in der Sektbar mit Freunden feiern und in einer Disco ordentlich abtanzen. Oder man chillt in der Cocktail-Bar auf der Frohsinn-Bühne und beobachtet relaxed das Treiben im Haus.
Verkleidung ist willkommen aber keine Pflicht. Live-Musik kommt von "Die Zwei". Mit ihrem breiten Programm aus Oldies, deutschen Schlagern, Musik der 70er, 80er und 90er, Neuer Deutscher Welle, sowie aktuellen Charthits und Partykrachern, finden die zwei Musiker immer die richtige Mischung um den Funken überspringen zu lassen.


01.11.2011
"Endloser Hessentag" beim Frohsinn
Vorverkauf für Eröffnungssitzung
 
Der Hessentag war froh und heiter - der Frohsinn feiert endlos weiter!" Unter diesem Motto lädt der Karnevalverein Frohsinn zum "endlosen Hessentag" in seiner Eröffnungssitzung am Samstag, 12. November 2011 im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1. Karten gibt es zum Preis von 6,- Euro an der Abendkasse und für ganz Eilige auch bereits ab Samstag, 5.11. bei Schuh-Schmelcher in der Vorstadt. Die Veranstaltung beginnt um 19.11 Uhr, Einlaß ist ab 18.11 Uhr. Stephan Remes, Erster Vorsitzender des Vereins, verspricht ein "Feuerwerk von Fröhlichkeit, Fasrtnacht und Feierstimmung zum Beginn der neuen Kampagne".


24.10.2011
''Kultradio KR 3 gastiert beim Kleinen Rat''
Kleiner Rat mit „Fastnacht der etwas anderen Art“

 
"Das Kultradio KR 3" gastiert beim Kleinen Rat des Karnevalverein Frohsinn. Die 'Fastnacht der etwas anderen Art' brennt auch in diesem Jahr wieder ein närrisches Feuerwerk aus Karneval, Comedy und Kokolores ab. "Wer ein Ticket als Studiogast löst, wir einen unvergesslichen Abend erleben.", versprechen KR-Vorsitzender Jörg Steden und Regisseur Michael Reuter. Die Akteure des KR wollen humorvoll und manchmal bissig das Leben in Oberursel glossieren.

Die Sitzungen finden am Freitag 18.11.2010 (Einlaß 18.30 Uhr /Beginn 20.00 Uhr) und am Samstag, 19.11.2010 (Einlaß 17.30 Uhr/Beginn 19.00 Uhr) im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel statt. Wie immer gibt es zu Beginn ein leckeres kalt/warmes Buffett, mit dem sich das Publikum für den anschließenden Studiobesuch stärken kann. Karten gibt es zum Preis von 25,00 Euro/Person am KR-Stand während des Halloween-Festes am kommenden Samstag, 29.10.2011 in der Kumeliusstrasse und in den beiden Vorverkaufsstellen Schlüsseldienst Weber, Feldbergstr. 33 und Tabak-Carree Rhode, Camp-King-Carree.
Schüler uns Studenten erhalten gegen Vorlage des Ausweises eine Rückvergütung von 7,- Euro an der Abendkasse.


18.10.2011
Brassband aus Rushmoor auf Konzertreise
in Oberursel

Konzert mit Frohsinn-Brassband
 
Die "North East Hampshire Area Schools' Bands" aus Aldershot im Distrikt Rushmoor ist vom 23. bis 28. Oktober 2011 in Oberursel auf Konzertreise. Die englische Brassband wird mehrere Konzerte geben, Höhepunkt wird dabei das gemeinsame Konzert mit der Brassband des Karnevalvereins Frohsinn unter dem Titel "Freundschaftskonzert der Partnerstädte Rushmoor und Oberursel" sein am Donnerstag, 27. Oktober 2011 um 19.30 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1.

Die "North East Hampshire Area Schools' Bands" gibt es seit 1976. Ihre dreißig Bandmitglieder sind zwischen 13 und 18 Jahren alt und kommen aus Schulen in Fleet, Farnborough, Aldershot und den umliegenden Gemeinden. Die Band war bereits öfter im Ausland unterwegs, z.B. in den Niederlanden und Belgien und 1995 auch schon in Oberursel (Taunus). Leiter ist seit 1988 Simon Wyld. Er wird auch während der Auftritte in Oberursel dabei sein und dirigieren.

Bereits im Jahr 2007 fand zwischen der North East Hampshire Area Schools' Band und der Brassband des Karnevalverein Frohsinn ein musikalisches Zusammentreffen statt. Brassband-Chef Ulfert Hahn: "Als wir von der Konzertreise unserer englischen Freunde hörten wurde spontan ein musikalisches Treffen mit den Organisatoren vereinbart." Er erinnerte daran, dass die Oberurseler Brassband die Partnerstadt Rushmoor bereits zweimal besucht hat. Hahn: "Die Sprache einer Brassband ist die Musik, die wir nun am Donnerstag, den 27.10.2011 allen Freunden der Musik präsentieren möchten." Wie gewohnt ist beim Frohsinn für Speisen und Getränke bestens gesorgt. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.


12.09.2011
1. Musik-Workshop der Brassband Frohsinn Oberursel
 
Erstmals veranstaltet die jugend-Brassband des Frohsinn am 01. Oktober 2011 von 14 bis 16 Uhr im Vereinshaus des KV Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, für interessierte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren einen Musik-Workshop. Ulfert Hahn, Korporationsleiter der Brassband und Robert Neitzel, Leiter der Jugendbrassband, erläutern: "Wir wollen uns vorrangig im bläserischen Bereich noch verstärken. Daher suchen wir junge Menschen, die musikbegeistert sind. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht unbedingt notwendig, da die Kinder und Jugendlichen bei uns ausgebildet werden."

Einmal im Jahr trifft sich die Jugend-Brassband zusätzlich zu ihren vielen Aktivitäten und Auftritten zu einem Probenwochenende mit Übernachtung im Vereinshaus des Karnevalverein Frohsinn. Dieses Probenwochenende ist immer ein Höhepunkt für die jungen Musikerinnen und Musiker. Neben intensiven Proben und Vertiefen der musikalischen Kenntnisse ist viel Spaß angesagt, denn dieses Probenwochenende dient auch dazu, die Kameradschaft untereinander zu festigen.

Viele Kinder und Jugendliche sind musikalisch begabt, haben aber viel zu selten die Chance, Instrumente kennen zu lernen und mit ihnen zu üben. Talente bleiben unentdeckt, Kindern und Jugendlichen wird eine Chance der künstlerischen Betätigung gar nicht erst gegeben. Das will die Jugend-
Brassband mit ihrem Workshop jetzt ändern. Robert Neitzel: "Zu diesem Musik-Workshop laden wir Euch mit Euren Eltern herzlich ein." Das
Probewochenende ist eine hervorragende Gelegenheit, die Jugend-Brassband kennen zu lernen und auszuprobieren, welches Instrument den
Talenten junger Musiker am besten entspricht.


12.09.2011
Eine Nacht Love, Peace und Rock & Roll,
am Samstag, den 24. September 2011 ist es wieder soweit, der Karnevalverein Frohsinn 1890 e. V. unter der Organisation des Kleinen Rates '74 veranstaltet die 8. Oberurseler Woodstock-Party im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinnweg 1. Saaleinlass ist ab 19:30 Uhr, mit der Live-Musik geht es dann ab 20:30 Uhr richtig los.
Es wird fünf Stunden lang Rockmusik der unterschiedlichsten Genres vom Feinsten geboten werden. Die Oberurseler Woodstock-Party ist mittlerweile fester Bestandteil im Oberurseler Veranstaltungsangebot und genießt nicht nur in der Musikszene des Hochtaunuskreises Kultcharakter. Ein Muß für Freunde echter, handgemachter Rockmusik und dazu gibt es noch einen Schuss Woodstock-Flair. Da werden wieder Erinnerungen an vergangene Zeiten wach.
Die ausgewählte Bandline, die sich wie immer sehen oder besser noch hören lassen kann, besteht in diesen Jahr aus ISLE OF LUCY, Freunden der Oberurseler Feuerwehr Rockparties bestens als Verteter eines groovigen Heavy-Rock-Mixes von den 70ern bis heute bekannt. CANDY FROM A STRANGER aus Marburg verteilen knallharte Musik-Bonbons der 70er bis 90er Jahre. Wie immer dabei FIRST IN LINE, die Altrocker des KR mit feinstem Rock und Beat der 60er und 70er Jahre.
Informationen über die Bands können unter www.woodstockparty-oberursel.de angesehen werden und wie immer werden die drei besten Hippie- Kostüme prämiert.
Der Eintrittspreis beträgt an der Abendkasse 9,-- € und im Vorverkauf 7,-- € ab sofort bei folgenden Vorverkaufsstellen:
Schlüsseldienst Weber, Feldbergstr. 33, Artcafe Vineria Macondo, Strackgasse 14, Gasthaus Zum Schwanen, Hollerberg 7, Musikhaus-Taunus, Karl-Hermann-Flach-Straße 15a.



 Pressestelle-Archiv 2010/11 
 
06.09.2011
Jahreshauptversammlung beim Frohsinn am 14.09.11
Für Mittwoch, 14.09.2011, 19.00 Uhr lädt der Karnevalverein Frohsinn zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung in sein Vereinshaus, Frohsinn- Weg 1 in Oberursel. Auf der Tagesordnung (Anlage) steht die Neuwahldes Vorstandes und Berichte über das abgelaufene Jahr. Die Jahreshaupt- versammlung markiert das Ende der Jubiläumskampagne "Voll auf die 11", die der Verein aus Anlass seines närrischen Jubiläums "11 mal 11 Jahre Frohsinn" veranstaltete. Die diesjährige JHV stellt aber gleichzeitig einen Einschnitt in der Vereinsgeschichte dar, da der seit 1998 amtierende Erste Vorsitzende Karl-Heinz Barth angekündigt hatte sich nicht mehr zur Wahl zu stellen.


Pressekonferenz Frohsinn, 01.08.2011
Jubiläums-Brunnenfest beim Frohsinn
Oberurseler Karnevalverein lädt am 13. und 14. August
auf sein Vereinsgelände

Die gesamte Jahresplanung 2010/2011 steht beim Karnevalverein Frohsinn unter dem Motto "Voll auf die 11...". Der Verein feiert 121 Jahre Frohsinn, also "11 mal 11". Zum nächsten Highlight im Jubiläumsjahr lädt der Verein seine Mitglieder und alle Oberurseler am Wochenende 13./14. August zu einem Jubiläums-Brunnenfest auf das Vereinsgelände im Frohsinn-Weg 1 ein.
"Das richtige Brunnenfest musste dieses Mal dem Hessentag weichen. Also haben wir uns entschlossen die Orscheler zu einem kleinen Brunnenfest einzuladen. Und erstmals seit 1979 feiert Oberursel auf einem Marktplatz, der nicht 'schepp' ist.", schmunzelt Stephan Remes, 2. Vorsitzender des Vereins. Vieles aber ist, wie es immer ist beim Brunnenfest. Die Brunnenkönigin Christina I wird anwesend sein und einen Brunnen taufen, Landrat Ulrich Krebs macht, unterstützt von Bürgermeister Hans-Georg Brum, den traditionellen Fassanstich, es gibt ein buntes Programm für Jung und Alt, selbstverständlich auch den Frühschoppen und gefeiert wird vor historischer Altstadtkulisse.

Seit Wochen werkeln die Kulissen- und Wagenbauer des Frohsinn, um auf dem Vereinsgelände das Flair der Oberurseler Altstadt entstehen zu lassen. Der Brunnen steht schon in der Mitte des Frohsinn-Marktplatzes, die Besucher können das Gelände durch den Torbogen des Alten Rathauses betreten und viele Fassaden von Fachwerkhäusern der Altstadt werden rund um den eigentlichen Festplatz zu sehen sein. Michael Sauer, der im Festausschuss des Vereins das gesamte Jubiläumsjahr mitgestaltet hat erzählt: "Wir haben uns riesig gefreut, von Theater im Park deren tolle Altstadtkulisse aus dem Bühnenbild des Datterich zu bekommen. Den Brunnen hatten unsere Kulissenbauer ja für den Hessentagswagen der Stadt gebaut. Und die übrigen Fassaden werden derzeit von unseren Aktiven unter Leitung von Winfried Dorn, Max Kuntsche und Karl-Heinz Reder gefertigt." Für Essen und Trinken ist natürlich bestens gesorgt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Am Samstag gegen 18.30 Uhr werden Landrat Ulrich Krebs und Bürgermeister Hans-Georg Brum mit dem Fassanstich das Fest eröffnen. Danach rockt die Band "face to face" mit Musik aus den 80ern los, um die Gäste zu unterhalten. Am Sonntag gibt es nach der Taufe des Frohsinn-B-Festbrunnens durch Christina I. um 10.30 Uhr einen Frühschoppen mit der Formation "Gaudi-Express". Am Nachmittag stehen viele Angebote für Familien auf dem Programm. Rund um den "Marktplatz" werden in Verkaufsbuden kulinarische Spezialitäten und Getränke angeboten. Pizza vom Ristorante Primavera gibt es ebenso wie die Klassiker Bratwurst mit Pommes Frites, Spießbraten von der Gaststätte Zum Schwanen oder frische Brezeln vom Bäcker Ruppel. Und wer Bier oder Alt-Orscheler Apfelwein der Kelterei Steden verschmähen sollte, wird ganz sicher an der Cocktailbar fündig werden.

"Besonders dankbar sind wir, dass uns Aktive des Bommersheimer Carnevalvereins, des Carnevalvereins Stierstadt, des CluGeHu Weißkirchen, der Feuerwehr Oberursel und des 1. FC Weißkirchen unterstützen. Das zeigt, wie gut der Zusammenhalt der Vereine in Oberursel funktioniert." betont Stephan Remes. Jetzt hoffen die Macher nur noch auf gutes Wetter und viele feierfreudige Oberurseler, damit auch diese Veranstaltung ein voller Erfolg wird.

Stephan Remes und der 1. Vorsitzende des Frohsinn, Karl-Heinz Barth zogen ein erstes Fazit des Jubiläumsjahres. "Die Sitzungen in der Stadthalle liefen hervorragend, waren ausverkauft und kamen bei unserem Publikum ebenso toll an wie die übrigen Veranstaltungen unserer Korporationen während der Kampagne. Beim Karnevalszug trat der gesamte Verein erstmals unter dem verbindenden Jubiläumsmotto 'Voll auf die 11...' an. Der Kleine Rat sowie Frohsinn-Sänger und Minis konnten mehrere Zugpreise, darunter den begehrten Ohlenspiegel gewinnen." zeigten die beiden sich zufrieden. Ein Riesen-Kompliment gab es von Barth für das Engagement seiner Mitglieder beim Hessentag. Über zehn Tage bruzzelten die Karnevalisten auf dem Oberurseler Marktplatz von 10.00 Uhr vormittags bis Mitternacht Würstchen für das hungrige Hessentags-Publikum. "Das war schon ein Riesen-Kraftakt. Rund 300 Schichten waren zu besetzen, dazu kommen unzählige Stunden für Auf- und Abbau sowie die Logistik, damit immer genug Würstchen und Wechselgeld am Stand waren, jeden Tag frisch gewaschene Schürzen da waren und vieles mehr. Dass unsere Mitglieder da so engagiert mitgezogen haben, war schon fantastisch." lobten Barth und Remes.

Die jüngsten Erfolge im Jubiläumsjahr, der erste Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Showtanz durch das Frohsinn-Ballett und die Silbermedaille, die die Brassband des Vereins vom Internationalen Musikfest im nordfriesischen Hattstedt mitbrachte, runden das Bild eines gelungenen Jubiläumsjahres ab. Aber das ist für die Frohsinn-Macher kein Grund sich auf den Lorbeeren auszuruhen. "Am 12.11. beginnt mit der Eröffnungssitzung im Vereinshaus die neue Kampagne. Vorher gibt es noch einen Empfang als Abschluss des Jubiläumsjahres und die Jahreshauptversammlung des Vereins. Viele Gruppen aus dem Verein sind ja auch schon wieder beim Üben und Einsstudieren fürs neue Programm." erklärt Stephan Remes. Am Aschermittwoch ist beim Frohsinn halt niemals "alles vorbei".


20.09.10
Brassband holt Gold!
Die Brassband des K. V. Frohsinn ist Sieger beim Wettstreit "Großer Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden"!

Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres im norddeutschen Hattstedt, bei dem die Brassband im Zuge des Internationalen Musikfestes überraschend den zweiten Platz belegte und Silber gewann, konnten sich die Musiker des Vereins Frohsinn noch einmal steigern und gewannen in ihrer Wertungsklasse in Wiesbaden überzeugend vor fünf namhaften Konkurrenten.
Wochen intensiven Trainings und Übens lagen hinter den Musikern rund um den musikalischen Leiter Jens Stern. Das sich die harte Arbeit gelohnt hat, konnte man anhand der Bewertungsbögen messen. Unter 17 teilnehmenden Musikzügen aus ganz Deutschland, darunter auch der mehrfache Deutsche und Landesmeister aus Mainz-Kastell, erreichte die Brassband mit einer Gesamtbenotung von 1,13 die zweitbeste Gesamtwertung hinter dem Fanfarenzug Alzey. Das bedeutet "Gold mit Auszeichnung"!
Die Freude bei den Musikern rund um Korporationsführer Ulfert Hahn war riesengroß, und neben dem Siegersekt wurde auch die eine oder andere Freudenträne vergossen.
Dieser Sieg beim "Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden" war für die rund 30 Musiker der Brassband aber nicht nur der Lohn langen und harten Trainings, sondern auch eine Herausforderung, die musikalische Qualität zu halten. "Das nächste Ziel ist die Landesmeisterschaft", so Korporationsführer Hahn dann auch freudestrahlend mit dem Siegerpokal in der Hand. (sc/jl)


07.06.10
Brassband wirbt beim Hessentag in Stadtallendorf
 
Die Brassband kam beim Stadtallendorfer Publikum klasse an. Die Gäste im Weindorf spendeten den Darbietungen aus der Brunnenstadt begeistert Beifall. Die Brassband des Karnevalvereins Frohsinn unter Leitung von Dirigent Jens Stern warb mit schmissigen Rhythmen und bestem Bigband-Sound für den nächsten Hessentag. Auf Befragen von hr 4-Moderator Ingo Lücke hob Korporationsführer Ulfert Hahn die Jugendarbeit hervor, berichtete aber auch aus dem Nähkästchen. "Wir haben fünf aktive Feuerwehrleute in unseren Reihen. Bei Alarm kam es ab und zu schon vor, dass wir fünf während eines Auftrittes die Bühne verliessen, weil die Funkmelder uns an eine Brandstelle riefen." Und augenzwinkernd antwortete er auf die Frage nach dem Narhalla-Marsch: "Die Karnevalslieder haben wir bis zum 11.11. zuhause gelassen. Unser Repertoire trägt das ganze Jahr."
Ingo Lücke und der Oberurseler Hessentagsbeauftragte Eduard Wolczak baten danach auch einige Mitglieder der Jugendbrassband auf die Bühne, um sie zu interviewen. Auf die Frage wie man sich im Alter von 10 Jahren schon traut, Trompete vor großem Publikum zu spielen kam die selbstbewusste Antwort: "Weil wir üben." HR4-Profi Lücke zeigte sich beeindruckt von dieser Jugendarbeit und zollte den Oberurselern, die in ihren neuen Uniformen allerdings ordentlich schwitzen mussten, großen Respekt.
Auch Bürgermeister Hans-Georg Brum, Stadtverordnetenvorsteher Dr. Martin Heubel und eine große Gruppe Oberurseler Mandatsträger applaudierten begeistert der Brassband als klingender Visitenkarte Oberursels.
So manches Mal konnte man beim Gang über die Hessentagsstrasse den Eindruck bekommen, man habe sich zum Brunnenfest verirrt. In Scharen waren die Oberurseler nach Stadtallendorf gefahren, um sich aus erster Hand zu informieren, was da wohl im kommenden Jahr auf die Brunnenstadt zukommt. Wohin man schaute sah man die gelben T-Shirts der Helfer an den beiden Infoständen, mit denen Oberursel für den Besuch den Hessentages 2011 warb, blaue T-Shirts mit dem Aufdruck "Oberursel Hessentag 2011" und wurde immer wieder Zeuge spontaner Begegnungen der Orscheler Besucher "Was, Du auch hier?" war häufig zu hören. So schlenderte auch der General der Ehrengarde, Freddy Eich mit seiner Frau Christel über die Hessentagsstrasse. "Wir wollen mal schnuppern wie das so ist. Nächstes Jahr wohnen wir schließlich mitten im Geschehen."


25.05.10
Frohsinn gerüstet fürs Jubiläumsjahr
Prinz 2010/11 kommt aus dem Frohsinn

Vorstand einstimmig wieder gewählt, Festausschuss installiert, Prinz fürs Jubiläumsjahr gefunden - entspannt kann der Karnevalverein Frohsinn nach seiner Jahreshauptversammlung einem arbeitsreichen Jahr entgegen sehen. In der nächsten Kampagne feiert der Frohsinn seinen 121. Geburtstag. Zweiter Vorsitzender Stephan Remes erklärt die "krumme Zahl": "11 mal 11 Jahre und das noch im Jahr 2011. Das müssen Narren einfach feiern." Frohsinn-Chef Karl-Heinz Barth konnte in seinem Rechenschaftsbericht auf eine erfolgreiche Kampagne 2009/2010 zurück schauen: "Zu unseren Veranstaltungen kamen rund 15 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr. Ein Ausreißer nach unten war lediglich die Nachtschwärmerparty. Daher arbeiten wir für die Zukunft ein neues Konzept für unsere Hauspartys aus."

Schon jetzt steht fest: Prinz und Pagen werden aus den Reihen des Frohsinn kommen. Das Jubiläum will der Verein mit einem Sommerfest und einem «etwas festlicheren, aber lockeren Empfang für diejenigen, die dem Verein wohlgesonnen zur Seite gestanden haben», feiern. Zudem werden «alle Fastnachtsveranstaltungen unter das Motto ,11 mal 11 in 11" gestellt», kündigte Stephan Remes an. Großer Wunsch des Vorstands für das Jubiläumsjahr:: «Wir wollen auch die gesamte Teilnahme am Zug unter das Motto "11 x 11 in 11"stellen.»

Während manche Karnevalvereine zunehmend Probleme beim Kartenverkauf haben, lief es beim Frohsinn besser als im Jahr zuvor. Auf die ganze Kampagne hochgerechnet, kamen rund 4000 Besucher zu den Frohsinn-Veranstaltungen und damit 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Nachtschwärmerparty lockte allerdings zu wenige Besucher an. Es soll deshalb ein völlig neues Konzept ausgearbeitet werden, kündigte Remes an. Die typische Konzertveranstaltung, bei der die Band im Mittelpunkt stehe, werde es nicht mehr geben. Die Veranstaltung soll mehr Partycharakter erhalten. Eine Entscheidung über Motto und Namen der Party sei noch nicht gefallen.

Positiv entwickelte sich die Jugendarbeit: Die Jungendbrassband, die 2008 gegründet wurde, und die Lücke zwischen Drumkids und Brassband schließt, habe inzwischen 22 Mitglieder im Alter zwischen 10 bis 14 Jahren. «Das läuft wunderbar», so Frohsinn-Sprecher Gerd Krämer. Dem Verein gehören derzeit 496 Mitglieder an, von ihnen sind über 77 Prozent (385) aktiv dabei.

Bei den Wahlen zeigte sich, dass die Mitglieder geschlossen hinter dem bisherigen Vorstand stehen. Erster Vorsitzender bleibt Karl-Heinz Barth, zweiter Vorsitzender Stephan Remes. Schriftführerin wurde erneut Daniela Neuhäuser. Als erste und zweite Kassiererin bestätigten die Mitglieder Elke Dietz und Jutta Eckard ebenso wie die beiden Zeugwarte bleiben Max Kuntsche und Detlev Unruh und Pressesprecher Gerd Krämer. Alle wurden einstimmig wiedergewählt. Die Wahlen im kommenden Jahr sollen erst nach dem Hessentag ausgeführt werden, damit der jetzige Vorstand die Organisation beim Landesfest übernehmen kann. Dort wird der Verein während der zehn Tage einen Grillstand auf dem Marktplatz an der Hessentagsstraße bewirtschaften.

Die Zugehörigkeit beim Traditionsverein kann sich für Mitglieder in Zukunft sogar noch stärker lohnen. Der bisher interne Bereich der Internetseite, auf der sich Mitglieder vorstellen, ist jetzt öffentlich zugänglich und nach Branchen sortiert. «Das Mitgliedernetzwerk dient dazu, uns anderen bekannt zu machen. Jeder kann sich vorstellen, mit dem, was er beruflich tut und präsentiert», sagte Rainer Guth, der für die Internetseite zuständig ist.



 Pressestelle-Archiv 2009/10 
 
16.03.10
Erfolgreiche KR-Kreuzfahrt durch die Kampagne 2009/10
Presseinformationen des Kleinen Rates über die
diesjährige Jahreshauptversammlung


"Höchst erfolgreiche Kampagne, tolle Sitzungen und beim Karnevalszug zum fünften Mal den Ohlenspiegel -Wahnsinn!" Höchst zufrieden mit der abgelaufenen Kampagne zeigte sich der Korporationsführer des Kleinen Rates Jörg Steden bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Besonders das erfolgreiche Abschneiden des Kleinen Rates bei den beiden Karnevalszügen in Oberursel (Ohlenspiegel für den Wagen, 3. Preis bei den Fußgruppen) und in Oberhöchstadt (Ehrenpreis) war so nicht zu erwarten, da sich ein Teil des Wagenbauteams zunächst aus beruflichen oder persönlichen Gründen für diese Kampagne "abgemeldet" hatte.

Aber auch die beiden Sitzungen im November, die Woodstock-Party im Herbst und das Gastsspiel in der Aumühlen-Residenz waren gut besucht und beim Publikum erfolgreich. Mehrere Aktive des KR traten zudem bei den großen Prunksitzungen des Muttervereins Frohsinn in der Stadthalle auf. Kein Wunder, dass die Wahlen zum Vorstand fast Formsache waren. Karl-Heinz Reder bleibt weitere zwei Jahre 2. Vorsitzender, Jürgen Blumenstein kümmert sich weiter um die "Schoppekass" und die Beiträge der Mitglieder treibt auch künftig Judy Ebner-Netzer ein. Karin Rischke, Andrea Unger und Jenny Quandel teilen sich die Protokollführung.

Steden hatte aber auch kritische Anmerkungen. Mit 124 Mitgliedern sei der Kleine Rat zwar mitgliederstärkste Korporation des Karnevalvereins Frohsinn, es falle aber nicht immer leicht ausreichend Mitstreiter für gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise den Dienst am Brunnenfeststand des Frohsinn, den eigenen Grillstand an Halloween oder auch bei den Veranstaltungen im Vereinshaus zu mobilisieren. "Wir müssen vermeiden, dass immer dieselben die ganze Arbeit allein machen." forderte Jörg Steden daher von seiner Korporation.

Die Fastnachtspause beim KR wird kurz sein. Bereits bei der Jahreshauptversammlung wurde für Dienste während des Brunnenfestes am Frohsinnstand geworben und gemeinsame Besuche bei diversen Veranstaltungen anderer Vereine in Oberursel geplant. "Konzert-Manager" Wolfgang Nielen steckt schon mitten in den Vorbereitungen für die Woodstock-Party im Herbst und das Kreativ-Team um Michael Reuter beginnt mit ersten Planungen für die beiden KR-Sitzungen im November. Deren Termin steht schon fest - am 19. und 20. November werden die Aktiven des Kleinen Rates auf "ihrer Bühne" im Vereinshaus Frohsinn wieder alles geben, um das Publikum zu erfreuen. Und am Horizont, so Jörg Steden, wird auch der Hessentag 2011 langsam sichtbar.


12.02.10
"Frohsinn beendet Kampagne mit Heringen und Orden"
Am Aschermittwoch ist alles vorbei...

Nicht so ganz. Bevor die Aktiven des Frohsinn ihre Kostüme wieder wegpacken gibt es noch zwei Veranstaltungen zum Abschluß der Kampagne.
Am Aschermittwoch, 17.02.2009 , 19.30 Uhr lädt der Verein alle Aktiven zum traditionellen Heringsessen in das Vereinsheim, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel ein.
Feierlich wird es dann am Samstag, 20.02.2009 wenn verdiente und langjährig aktive Mitglieder geehrt werden. Zum letzten Mal in dieser Kampagne legen die Aktiven ihre Orden an - und einige erhalten auch neue Auszeichnungen. Auch in diesem Jahr wird Frohsinn-Chef Karl-Heinz Barth an einige Aktive wieder die höchsten närrischen Auszeichnungen vergeben. Barth: „Wir haben eine außergewöhnlich erfolgreiche Kampagne hinter uns. Das wollen wir gemeinsam feiern und uns bei denen bedanken, die mit ihrer Arbeit den Verein ausmachen." Beginn des Ordensfestes ist 19.30 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


"Kinder-Mitmach-Sitzung"
Kurz vor dem Fastnachtsumzug am kommenden Sonntag gibt es noch eine ganz besondere Veranstaltung des Frohsinn

Am kommenden Samstag, 13.02.2010 beginnt um 14.11 Uhr im Vereinshaus Frohsinn, Frohsinn-Weg 1, die große "Kinder-Mitmach-Sitzung". Eintrittskarten gibt es für 1,50 Euro am Veranstaltungstag im Vereinshaus. Auf die kleinen und großen Narren wartet ein abwechslungs- reiches Programm an diesem Nachmittag. Der Frohsinn ist besonders stolz auf seinen närrischen Nachwuchs, der nicht zuletzt auch auf der Stadthallen-Bühne sein Können unter Beweis gestellt hat. Bei der Kinder-Mitmach-Sitzung wird Kindern (und Eltern) ein abwechslungs- reiches Programm zum Zuschauen und Mitmachen geboten. Die Kinder-Mitmach-Sitzung hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner bei Jung und Alt entwickelt, ganz besonders, weil das Programm für Kinder ganz überwiegend vom närrischen Frohsinn-Nachwuchs bestritten wird.


Frohsinn–Sitzung bringt  € 5.000,--
für SOS–Kinderdörfer in Haiti

Die drei großen Prunksitzungen des Karnevalverein Frohsinn in der Stadthalle Oberursel waren rundum ein großer Erfolg und kamen beim Publikum bestens an. Doch bei aller ausgelassener Fröhlichkeit und Helau wurden auch die Leidtragenden der Erdbebenkatastrophe in Haiti nicht vergessen. Ein aktiver Karnevalist des Vereins hatte die Idee zu einem Spendenaufruf an die Besucher der Sitzungen, mit dem besonderen Schmankerl, dass er selbst den Erlös der Sammlung verdoppelt.

Die Spendenbereitschaft der Gäste war so überwältigend, dass ein zweiter Aktiver des Vereins spontan bereit war sich die „Verdopplungskosten“ mit dem Initiator zu teilen. Das Ergebnis der Sammlung war nach drei Sitzungen ein prallgefüllter Topf mit 2.447,50 €, der von den beiden Frohsinnlern zunächst auf 2.500,-- € aufgefüllt, und dann auf insgesamt 5.000,-- € verdoppelt wurde. Die Spende geht an die SOS Kinderdörfer in Haiti, die dort bereits seit Jahren hervorragende Arbeit leisten.

Die Initiatoren der Aktion und der Vorstand des Karnevalverein Frohsinn bedanken sich nochmals herzlich bei allen Spendern, die dieses tolle Ergebnis ermöglicht haben, und sind sicher, dass hier das Geld sinnvoll und nachhaltig genutzt wird. Natürlich wäre es zusätzlich schön, wenn sich noch weitere Spender finden würden, die dieses segensreiche Projekt unterstützen wollen. Alle näheren Informationen hierzu sind im Internet unter www.sos-kinderdoerfer.de/nothilfe zu finden.


Der Frohsinn packt an
Schneeberge werden weggeschaufelt
Nachtschwärmerparty steigt wie geplan
t

Oberursel. Der Winter hat den Taunus im Griff. Etliche Hallen im Kreis sind gesperrt, da angesichts der Schneemassen, die sich auf den Dächern angesammelt haben die Sicherheit beim Hallenbetrieb, etwa für den Schulsport nicht mehr gewährleistet werden kann. Auch auf dem Vereinsheim Frohsinn liegt nach den Schneefällen der letzten Tage ordentlich viel von der weißen Pracht.

Am Dienstag früh wurde daher auch das Vereinsheim vorsorglich für den Betrieb gesperrt. Damit Vereinsleben, Übungsbetrieb und vor allem die für kommenden Samstag geplante Nachtschwärmerparty aber ungefährdet stattfinden können, hat der Verein seine Mitglieder alarmiert. Stephan Remes, stellvertretender Vorsitzender des Frohsinn ist über das Echo mehr als erfreut: "Am Dienstagmorgen wurde das Problem erkannt, am Dienstagabend stand die Aktion 'Schnee weg!'. Mittwoch früh werden etliche starke Männer aufs Dach steigen und den Schnee räumen. Die Nachtschwärmerparty am Samstag kann wie geplant stattfinden."

Nicht nur starke 'Schneeräumer' sind dabei. Geplant und koordiniert wird die Aktion von Fachleuten, damit alles professionell durchgeführt wird. "Gut, dass wir soviele Handwerker im Verein und damit eigentlich für jedes Problem einen Fachmann vorweisen können.  Zwei 'Singende Dachdecker' aus den Reihen der  Frohsinn-Sängern haben die Dachkonstruktion bereits kritisch unter die Lupe genommen und die Aktion geplant."

Positiv wirkt sich auch aus, dass wegen der Witterungsverhältnisse etliche Schulen geschlossen sind. Mitglieder des Balletts haben sich spontan bereit erklärt ihren schneefreien Tag zu opfern, um die Verköstigung der Schneeräumer zu übernehmen. "Und wenn wir schon dabei sind, machen wir es auch richtig. Auch die Parkplätze werden vom Schnee befreit, damit die Gäste unserer Nachschwärmerparty ihren Wagen wie gewohnt im Hof des Vereinsheims abstellen können." Stephan Remes und der gesamte geschäftsführende Vorstand sind über diese spontane Einsatzbereitschaft ihrer Mitglieder begeistert. "In so einer Situation zeigt sich mal wieder, dass die Frohsinn-Familie wenn es gilt zusammen steht und anpackt."

Die Räum-Aktion beginnt am Mittwoch, 3.2.2010 ab ca 10.00 Uhr im Vereinsheim Frohsinn, Frohsinn-Weg 1 in Oberursel.


Aktuelle Pressemeldungen findet man in unserer
PRESSESTELLE

Nach oben... Karnevalverein Frohsinn 1890 e.V. Oberursel

PRESSESTELLE-ARCHIV

Willkommen
bei der
Pressestelle
(Archiv)

des Frohsinn’s


Hier findet man
Veröffentlichungen
zu Neuigkeiten und
Meinungen aus dem
Verein, sowie
Mitteilungen zu
aktuellen Ereignissen

Pressesprecher:
Gerd Krämer

Kontakt:

presse@karnevalverein-frohsinn.de

layout_navigation4_bott

FROHSIN IM NETZ

VIELEN DANK
UNSEREM SPONSOR

Zur Homepage unseres Sponsors